20. Thüringer Literaturtage auf Ranis – ein kurzer Rückblick

Wir bedanken uns aufs Herzlichste beim Thüringer Lese-Zeichen e. V. und insbesondere Projektmanager Ralf Schönfelder für unsere diesjährig erste Teilnahme an den Thüringer Literaturtagen auf Burg Ranis. Es waren Tage voller lebhafter Impressionen, literarischem Input, performativer Perlen und nicht zuletzt unzähligen Begegnungen an einem der schönsten Orte Thüringens.

Ralf Schönfelder und Team haben Großes geleistet: ob Feridun Zaimoglu mit seinem neuesten Werk „Evangelio“ im Rahmen des MDR Kultur – Café´s, Kinga Toth und Ulf Stolterfoht mit experimenteller Poesie und unfassbar intensiver (Stimm)Performance, ob scharfsinnig-gewitzte Literaturkritik mit Dennis Scheck, Lesung mit Schauspielerin Andrea Sawatzki aus ihrem 2016 erschienenen Buch „Ihr seid natürlich eingeladen“ oder – nicht zuletzt – „Ausguck Thüringen“ mit der Lesung unseres „Edition Outbird“ – Autoren M. Kruppe und seinen Kollegen Kathrin Groß-Striffler und Marius Koity – das Programm hatte für jeden Literaturbegeisterten etwas zu bieten und war überaus gut besucht. Sehr gern kommen wir wieder, sehr gern dürfen wir an dieser Stelle auch für die unglaublich engagierte Arbeit des „Lese-Zeichen e. V.“ werben, der sich jederzeit über Zuwachs und Unterstützung freut.

Neben Ralf Schönfelder und seinen Kollegen* gilt unser Dank auch unserem eigenen Team – dem rastlosen M. Kruppe, aber auch Benjamin Gebauer und Freundin sowie Benjamin Heinze, nicht zuletzt aber auch unseren zahlreichen Kunden, unter denen viele erstmals ihre Begeisterung für unsere erlesenen Whiskys (Rums, Wodkas…), Bücher, Hörbücher oder andere Schönigkeiten entdeckten. Vielen herzlichen Dank, wir kommen sehr gerne wieder!

Bildnachweis (beide oberen Bilder): Lese-Zeichen e. V. / Mario Osterland

*Gemeint sind – selbstverständlich – immer alle Geschlechter.

Outbird wird Mitglied im Thüringer Lese-Zeichen e. V.

Mit der heutigen Mitgliederversammlung wurde neben drei weiteren Neumitgliedschaften auch die Vereinsaufnahme der beiden Outbird-Initiatoren und -Köpfe Tristan Rosenkranz und M. Kruppe im literarisch äußerst umtriebigen Thüringer Lese-Zeichen e. V. bestätigt. Der Lese-Zeichen e. V. gibt der deutschsprachigen Literatur auf hohem Niveau und mit thüringenweit mehreren hundert Veranstaltungen pro Jahr und an zahlreichen Orten ein charaktervolles, vielschichtiges und sympathisches Gesicht.

Wir freuen uns über diese Chance, im Herzstück des literarischen Thüringer Veranstaltungswesens mitwirken zu können, und bedanken uns rechtherzlich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Corvus e. V. (Verein zur Förderung alternativer Kunst + Kultur) gegründet

Mit dem gestrigen Gründungstermin wurde in der ostthüringischen Stadt Pößneck der „Corvus e. V.“ als Verein zur Förderung alternativer Kunst und Kultur ins Leben gerufen. Der Corvus e. V. versteht sich als Schwesterorganisation des Verlags- und Künstlernetzwerkes „Outbird“ und wird mit Erlangen der Gemeinnützigkeit insbesondere in Thüringen die kulturelle Vielfalt fördern, Lese-, Konzert- und Salonveranstaltungen planen, Kooperationen anstreben und zu diesem Zweck enge Förderpartnerschaften mit Institutionen wie dem „Lese-Zeichen e. V.“ oder der „Partnerschaft für Demokratie“ eingehen.

„Corvus“ als lateinisches Wort für Rabe nähert sich neben dem mit Outbird geteilten Logo auch namentlich diesen mystischen Wesen, denen unter den Vögeln die höchste Intelligenz, Weisheit und Kreativität nachgewiesen wurde und die selbst mit ihrem Leben in größeren Sozialverbänden zugleich eine starke Unabhängigkeit und Position des Andersseins ausstrahlen.

Wir freuen uns über diesen wichtigen Schritt und laden Sie herzlich ein, Mitglied oder Unterstützer dieser Initiative zu werden. Die Satzung und Beitrittsunterlagen entnehmen Sie bitte diesem Link, die Website wird in Kürze online sein.

Stay tuned!

28. 01. 2017 Pößneck | Erste Filmvorführung im Rahmen von Outbird-Veranstaltungen

Wir freuen uns über intensive Gespräche mit dem jungen, hochbegabten und bereits mehrfach ausgezeichneten Jenaer Filmemacher Pablo Mattarocci über eine Mitwirkung in unserem Netzwerk. Auftakt zu dieser Partnerschaft wird im Rahmen unserer Lesereihe „Das rote Sofa“ am 28. 01. 2017 im Pößnecker Alternativen Freiraum die Aufführung seines bewegenden Kurzfilms „Sicheres Ankunftsland“ sein, die der Lesung von Michael Schweßinger und M. Kruppe vorausgehen wird.

Magazin „Outscapes“ geht online

headeroutscapesschmalUnser Magazin für alternative Kultur „Outscapes“ geht mit der frisch fertiggestellten Website „Outscapes.de“ und bereits zahlreichen rückblickend eingepflegten Meldungen eigenständige virtuelle Wege. Hier werden in Zukunft Interviews, Songs, Videos und Podcasts zu finden sein und kreative Parts damit zunehmend erkennbarer werden. Unser Dankeschön gilt einmal mehr dem Geraer Michael Schmortte von Madmindworx.

Herzlich willkommen!

Geburtsstunde der „Edition Outbird“

20161109_091138

Mit der heutigen Unterzeichnung des gemeinsamen Kooperationsvertrages über eigenständige Editionen zwischen dem Telescope Verlag und Outbird ist der Grundstein für unsere eigene Buchreihe „Edition Outbird“ gelegt. Mit diesem Vertrag zeichnet sich nicht nur die Erfüllung eines sehr alten Traumes ab, darüber hinaus münden eine Vielzahl von Vorbereitungen im Hintergrund  in wenigen Wochen in die Veröffentlichung unseres ersten Buches, einer Synergie zwischen der Prosa und Lyrik eines Autoren und den zum Teil grafisch veredelten Fotoarbeiten eines Künstlers – beide aus Ostthüringen. Mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten, in Kürze folgen weitere Informationen…

Rückblick | „Dirty Old Man“ in Jena voller Erfolg

14976510_1182332275191577_84731320078066297_o15002412_1182332161858255_8288420373020354422_o14940051_1182332235191581_3239685017254411148_oWir freuen uns außerordentlich, mit dem vergangenen Samstag auf eine sehr erfolgreiche musikalische Lesung des „Dirty Old Man„-Programms im Kunsthof Jena zurückschauen zu können. Mit nahezu 80 Gästen aller Altersgruppen war die mit maßgeblicher Unterstützung des Thüringer Büros zur Förderung von Literatur und Kunst „Lese-Zeichen e. V.“ realisierte Veranstaltung bei prächtiger Stimmung mehr als nur gut besucht. Unser besonderer Dank gilt dem Projektmanager Ralf Schönfelder, unserem Autoren und Netzwerker M. Kruppe sowie den Musikern Stephan Recke Kretzschmann und Ric D. Gomes alias „Down from the Sky“.
Selbstverständlich sind bereits weitere Veranstaltungen in Jena sowie zum Werk Charles Bukowskis in Vorbereitung.

Vielen herzlichen Dank!