Verlagsvorschau

Unsere Herbstvorschau 2022 / Backlist können Sie unter diesem Link herunterladen. Mit einer Gesamtvorschau dürfen wir an dieser Stelle darüber hinaus Ausblicke auf spannende Stoffe mit Ihnen teilen, an denen wir mit viel Herzblut arbeiten:

4. Quartal 2022

Michael J. J. Kogler „Die Asche vergangener Winter“ (hier vorbestellen): Der Anfang 30-jährige Musiker Tal Linden ist bipolar, drogenabhängig und tänzelt dabei schon mehr als sein halbes Leben am Rande eines unüberwindbaren Abgrunds entlang. Als ihn dann auch noch seine Freundin Hanna verlässt, verliert Tal seinen letzten Halt und verkriecht sich, von den Menschen, die er liebt, entfremdet, in einer Hütte in den Bergen, um sich dort seiner, wie er es selbst nannte, „großen Katharsis“ hinzugeben. In der Anfang März noch immer von Schnee begrabenen Landschaft verliert er sich jedoch nach und nach in der Vergangenheit und droht dabei in den finsteren, uneinsichtigen Ecken seines Refugiums zu verschwinden. „Die Asche vergangener Winter“ erzählt dabei jedoch nicht nur diesen so hoffnungslosen Abschnitt im Leben des Protagonisten, sondern auch, wie dieser zu jenem Menschen wurde, sowie die Tragödie seiner großen Liebe und die Geschichte dreier Freunde, die sich irgendwo auf dem Weg dorthin verloren.

Stefan B. Meyer „Eine Frau, ein Mord“ (hier vorbestellen): Als Privatermittler Steiger von einer Journalistin ein paar Daten zur sicheren Aufbewahrung erhält, sieht alles nach einem einfachen Job und leicht verdientem Geld aus. Doch dann wird seine Auftraggeberin tot in ihrer Wohnung gefunden und Staiger muss sehr schnell feststellen, dass sich nicht nur die Polizei, sondern auch mehrere zwielichtige Gestalten für ihn und vor allem die Daten interessieren. Hartnäckig beginnt er zu ermitteln und bringt Licht in das Dunkel eines Kriminalfalles, in den mehrere hochranginge Personen aus Justiz und Stadtverwaltung verstrickt sind.

M. Kruppe „Wendepunkte – Lange Nächte in Tampere“ (hier vorbestellen): Als Mitte Januar 2022 ein Freund anrief und ein Stipendium in Finnland vorschlug, war der erste Gedanke Kruppes: Winter. Kälte. Schnee. Sehr viel mehr fällt M. Kruppe nicht ein zu Finnland, als er im Winter 2022 ein unerwartetes Angebot annimmt und als Residenz-Künstler für einen Monat in eins der nördlichsten Länder der Erde reist. Ohne jede Vorstellung, was ihn, den eher karibischen Typ, wie er selbst sagt, hier erwartet, führt ihn die Reise über Helsinki nach Tampere. Die Menschen, denen er hier begegnet, skizziert er so anschaulich, ehrlich und unterhaltsam wie schon im „Kaff der guten Hoffnung“, während seine Reise durch ein Land unter Schnee ihn auch immer wieder zu seinen eigenen Stimmen, seinem innersten Ich und zu vermeintlich Vergessenem zurück führt. Mal ernst, mal mit viel Humor, erkundet er die Stadt, die Menschen, ihre Gewohnheiten, „eine Sprache, die ständigen Fluchen“ (O-Ton Kruppe) gleicht, und vor allem die Tiefen seines eigenes Seins.

Bis zur letztendlichen Veröffentlichung eines Buches sind immer noch Änderungen in Inhalt, Titel und Erscheinungsdatum möglich. Wir bitten Sie, dies zu berücksichtigen, gern an unserer Arbeit dranzubleiben und wünschen Ihnen fesselnde Lesemomente.
________________________________________________________________________________________

Veranstaltungsvorschau

Im Bild: Pia Lüddecke & Ernest.

Veranstaltungsvorschau

Baiersdorf | Kulturscheune:

08. 10. 2022 | 20.00 Uhr | „In Dreams“ – Livehörspiel mit Pia Lüddecke & Ernest

Berlin | Theater Expedition Metropolis:

14. 10. 2022 | 19.30 Uhr | „Wolf & Wal“ – Musikalische Lesung mit Ulrike Serowy & Christian Mahlow

Bochum | Galerie Kretschmer & VHS*:

*04. 11. 2022 | 19.30 Uhr | „In Dreams“ – Livehörspiel mit Pia Lüddecke & Ernest

Castrop-Rauxel | Schloss Bladenhorst:

30. 09. 2022 | 19.30 Uhr | „Dark Stories“ – Gruselgeschichten & Livemusik

Crimmitschau | Tuchfabrik Gebr. Pfau:

04. 11. 2022 | 19.30 Uhr | „Die Literarische Destille“ – Ein hochprozentiger Abend mit Ralf Schönfelder und M. Kruppe

Erfurt | Parksaal im Steigerwaldstadion:

02. 12. 2022 | 15.00 Uhr | „Wendepunkte – Lange Nächte in Tampere“ – Lesung mit M. Kruppe zu den Thüringer Buchtagen

02. + 03. 12. 2022 | Thüringer Buchtage 2022

Gera | Kulturhaus Häselburg:

04. 11. 2022 | 19.30 Uhr | „Mein Mann von unter der Brücke“ – Lesung mit Benjamin Schmidt

Gotha | Art der Stadt:

08. 11. 2022 | 19.00 Uhr | „Falsch erzogen“ – Lesung mit Mona Krassu

Greiz | Alte Papierfabrik:

07. 10. 2022 | 19.30 Uhr | „In Dreams“ – Livehörspiel mit Pia Lüddecke & Ernest

20. 10. 2022 | 19.30 Uhr | M. Kruppe liest aus „Wendepunkte – Lange Nächte in Tampere“

27. 10. 2022 | 19.30 Uhr | Lauscher liest: „Ephemer“ von Dominique M. Täger

03. 11. 2022 | 19.30 Uhr | „Mein Mann von unter der Brücke“ – Lesung mit Benjamin Schmidt

25. – 27. 11. 2022 | Vagabonds Festival

Hamburg | Cap San Diego / Anleger 7*:

14. + 15. 10. 2022 | „Darkerkant“ – Festival mit Manuela Staschke-Sautter, Pia Lüddecke & Ernest

*20. 10. 2022 | 18.00 Uhr | „Verstörungen“ – Lesung mit Manuela Staschke-Sautter

Hamm | h4 Kulturfest, H.-v.-Kleist-Forum*:

*18. 11. 2022 | 19.30 | Dominique M. Täger liest aus „Ephemer“

Hof | Galeriehaus:

06. 10. 2022 | 19.30 Uhr | „Zeilen und Zoigl noir“ – In Dreams: Livehörspiel mit Pia Lüddecke & Ernest

15. 10. 2022 | 19.30 Uhr | „Zeilen und Zoigl noir“ – Wendepunkte – Lange Nächte in Tampere: Lesung mit M. Kruppe

11. 11. 2022 | 19.30 Uhr | „TRIO NOIR – Dunkle Texte, nachtaktiver Soundtrack“ – Lesung mit Roland Spranger, Alexander Pfeiffer & Stefan B. Meyer

25. 11. 2022 | 19.30 Uhr | „Zeilen und Zoigl noir“ – Komorebi: Musikalische Lesung mit Tom Hohlfeld & Linda Trillhaase

Leipzig | Hugendubel, Mytholon*, Werk 2**, Stallwache*** & Feinkost****:

30. 06. – 31. 10. 2022 | „Komorebi“ – Präsentation / Ausstellung

*08. 10. 2022 | Mytholon Hoffest u. a. mit Tom Hohlfeld & M. Kruppe

**23. 10. 2022 | Dark Markt

***27. 10. 2022 | 19.30 Uhr | Tom Hohlfeld liest aus „Komorebi“

****10.+11. / 17.+18. 12. 2022 | Weihnachtsmarkt

Mechernich | Burg Satzvey:

13. 11. 2022 | Dunkelbunter Szenemarkt

Münster | Black Box:

01. 10. 2022 | 20.00 | Dominique M. Täger liest aus „Ephemer“

Nürnberg | Glashaus:

09. 10. 2022 | 20.00 Uhr | „In Dreams“ – Livehörspiel mit Pia Lüddecke & Ernest

Oelde | Kulturgut Haus Nottbeck:

11. 09. 2023 | Nottbecker Büchermarkt

Recklinghausen | Musikschule:

02. 10. 2022 | 19.00 Uhr | „In Dreams“ – Livehörspiel mit Pia Lüddecke und Ernest

Waltrop | Schiffshebewerk Henrichenburg:

12. & 13. 08. 2023 | Steampunk Jubilee

Werne | Flöz K:

31. 10. 2022 | 19.30 Uhr | „In Dreams“ – Livehörspiel mit Pia Lüddecke & Ernest

Wiesbaden | Krypta @ Marktkirche, Akzent Theater*:

*17. 11. 2022 | 20.00 Uhr | „TRIO NOIR – Die dunkle Seite“ – Lesung mit Roland Spranger, Alexander Pfeiffer & Stefan B. Meyer

Änderungen vorbehalten.
_____________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen: Vougar Aslanov

Wir heißen Vougar Aslanov herzlich willkommen in unserem Verlag und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Der in Aserbaidschan geborene und seit vielen Jahren in Deutschland lebende und wirkende Schriftsteller blickt schon auf zahlreiche Veröffentlichungen, Beteiligungen in Literaturzeitschriften sowie Theater- und Hörstücke zurück. In der Edition Outbird wird er im 4. Quartal 2023 den Erzählband „Flut und Sterblichkeit“ veröffentlichen, der Geschichten von Menschen und Göttern nach den Motiven von Mythen, Sagen und Legenden aus verschiedenen Epochen beinhaltet. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sagen: Herzlich willkommen!
____________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen: Joachim Sohn

Wir begrüßen ganz herzlich Joachim Sohn in unserem Verlagskollektiv und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen! Der Sprach-, Theater- und Filmwissenschaftler, Animationsdesigner sowie Autor blickt bereits auf eine Vielzahl von Veröffentlichungen zurück und ist nahezu auf jedem Phantastik-Event mit einem eigenen Stand vertreten. Bei uns wird er im 2. Quartal 2023 in Lothringen einen Raben eine abenteuerliche Zeitreise mit einer alten Dame in längst vergangene Zeiten unternehmen lassen, um um ihre verloren geglaubte Liebe zu kämpfen. Illustriert wird sein Roman von Holger Much. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sagen: Herzlich willkommen!

Bildnachweis: David Müller-Rico
____________________________________________________________________________________

Literarischer Salon: am 21. 05. 2022 in Leipzig!

Herzlich willkommen zu unserem diesjährigen Literarischen Salon! Christian Mahlow, Dominique M. Täger & Tine Täger aka LAUSCHER, Ulrike Serowy, M.Kruppe und Marcel S. Kirschbaum mit seinem berührend melancholischen Kurzfilm zum Bukarest-Aufenthalt von Michael Schweßinger – „Vom östlichen Rande“ – geben sich die Ehre, das Publikum mit feinster Unterhaltung zu erfreuen.

Moderieren wird die Veranstaltung M. Kruppe, auch wird es einen Büchertisch und eine Auswahl internationaler Whiskys geben.

Zum LineUp und den Details geht es hier entlang, zu den Tickets geht es hier entlang. Wir freuen uns auf Euch!
____________________________________________________________________________________

Edition Outbird zum Literaturfestival „weiter:lesen22“ am Leipziger Buchmesse-Wochenende

Wir freuen uns gemeinsam mit zahlreichen anderen Unabhängigen Verlagen auf „weiter:lesen22“ – diesen wunderbaren Hybrid aus Lesungen, Buchmesse und Stream. Die Buchmesse selbst wird im Leipziger Felsenkeller am 19. und 20. 03. 2022 stattfinden, wo Ihr täglich ab 12 Uhr zahlreiche Frühjahrsnovitäten und auch gestandene, feine Stoffe entdecken könnt. Mit dabei sind (neben der Edition Outbird) unter anderem: Mirabilis Verlag, Edition Wannenbuch, Schöne Bücher, Verlag Klingenberg, Edition Stroux, Lysandra Books Verlag, Carpathia Verlag, Knabe Verlag, Kinzelbach Verlag, Ultraviolett Verlag und Eckhaus Verlag Weimar. Unter den Lesungs-Acts werden auch einige aus unseren Verlagsgefilden zu entdecken sein. Wir freuen uns auf Euch!

Zur Facebookveranstaltung geht es hier entlang.

Bildnachweis: Martin Jehnichen
________________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen: Michael J. J. Kogler

Wir freuen uns, mit Michael J. J. Kogler den Songwriter bzw. Sänger und Texter der österreichischen Post-Black-Metal-Bands „Karg“ und „Harakiri for the Sky“ begrüßen zu können. Kogler, der unter anderem auch als Musikjournalist für das „Slam Alternative Music Magazin“ arbeitet, wird bei uns Mitte November 2022 sein Romandebüt „Die Asche vergangener Winter“ veröffentlichen. Und damit einen Romanstoff, der sich über den Selbstverlust des hypersensiblen Protagonisten Tal Linden seiner bipolaren Suizidneigung und Drogensucht annähert und einen Spannungsbogen zu seiner zerbrochenen Beziehung – einem gefühlten Verrat an ihm -, völligen Entfremdung sowie kompromisslosen Freundschaft zu Finn aufbaut. Wir freuen uns über das entgegengebrachte Vertrauen und den spannenden Plot gleichermaßen und sagen: Herzlich willkommen!

Bildnachweis: Oliver König
____________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen: Alexander Pfeiffer

Wir begrüßen als Neuzugang den Wiesbadener Schriftsteller, Literaturveranstalter und Moderator Alexander Pfeiffer in unseren Reihen. Alexander Pfeiffer blickt auf zahlreiche Veröffentlichungen zurück, ist Träger des Friedrich-Glauser-Preises und ist unter anderem Mitglied im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) sowie des PEN-Zentrums Deutschland. Als Literaturveranstalter ist er zudem hochengagiert in Sachen Kulturförderung.

Wir freuen uns auf seinen im 3. Quartal 2022 erscheinenden Erzählband „Mitternachtssymphonie“ – 15 Geschichten, die die dunkle Schnittmenge aus Einsamkeit, Erotik und Kreativität erforschen – und sagen: Herzlich willkommen!

Bildnachweis: Felix Ostermann
____________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen: Evgenia Karp (Koi)

Wir freuen uns über die künstlerische Handschrift der Wiener Künstlerin Evgenia Karp (Koi), die ab Frühjahr 2022 den Buchumschlag des Lyrik- & Prosabandes „Komorebi“ von Tom Hohlfeld schmücken wird. „Zarte Tuschelinien zwischen Schrift und Bild, Aquarell und Tinte verbinden sich in den Werken von Koi (Evgenia Karp) zu Formen, Texten und Naturmotiven mit ganz viel Gefühl“, lässt sich ihrer künstlerischen Vita entnehmen. Und so nimmt es kaum wunder, dass sie auch bei dieser Arbeit den Buchinhalt erspürt und auf eine ganz besondere Weise auf den Umschlag überträgt.

Wir freuen uns über diese Zusammenarbeit und heißen Evgenia herzlich willkommen!

Bildnachweis: Ewa Podgórska
____________________________________________________________________________________

Neu auf YouTube: 5 Jahre Edition Outbird – Betrachtungen und Ausblicke

Im aktuellen Literarischen Salon auf unserem YouTube-Kanal spricht mit M. Kruppe mit Gründer und Verleger Tristan Rosenkranz über die Edition Outbird: Wie fühlt sich gute Literatur an? Kann man Leidenschaft in Energie umwandeln? Wieviele Momente passen in fünf Jahre Verlagsarbeit? Wie wichtig sind Kollektivgedanke und Kooperationen? Wo liegen die Wurzeln der Edition Outbird? Was macht ihre Philosophie aus? Was hat das alles mit einem Therapeutischen Stuhlkreis zu tun? Und manches mehr…

Wir bedanken uns herzlich beim Alte Papierfabrik Greiz e. V. für Location, Technik und Support und bei jeder/m neuen KanalabonnentIn.
_____________________________________________________________________________________