Calendar

Okt
2
Sa
Literarischer Salon – Lesung & Releaseparty | 02. 10. 2021 | Noels Ballroom Leipzig @ Noels Ballroom
Okt 2 um 19:00 – 22:30
Literarischer Salon - Lesung & Releaseparty | 02. 10. 2021 | Noels Ballroom Leipzig @ Noels Ballroom

Unsere Edition Outbird wird sich nach einer allzu langen Off-Zeit und anlässlich ihres fünfjährigen Jubiläums mit einem handverlesenen literarischen sowie musikalischen Programm präsentieren, das zugleich Releaseparty für die erste Outbird-Compilation „Fenster zur Nacht“ (realisiert in Partnerschaft mit Radio Darkfire und Benjamin Schmidt) sein wird. Die Eintrittsgelder zum Salon sowie die Gewinne aus dem Verkauf der Compilation werden der Stiftung Deutsche Krebshilfe gespendet.


Unsere Salonprogramm:

Literarischer Salon im „Noels Ballroom“ / Kurt-Eisner-Straße 43 / 04275 Leipzig:

19.00 Uhr:

Ulrike Serowy liest aus „Wölfe vor der Stadt“

Eine halbverlassene Stadt, die nach und nach im Nebel versinkt. Helena, eine junge Künstlerin, führt darin ein zurückgezogenes Leben. Da machen Gerüchte die Runde: Die Wölfe sollen zurückgekehrt sein und um die Stadt streichen. Helena selbst wird von bösen Ahnungen geplagt und von Träumen heimgesucht, die nicht ihre eigenen sind. Sie lernt Johannes kennen, der so verloren scheint wie sie. Aber Johannes trägt ein Geheimnis in sich, das sie beide an den Rand des Daseins bringen wird. – Ulrike Serowy wird die Spannung, die der Plot dieses im Frühjahr 2022 erscheinenden Romans bis zum Zerreißen aufbaut, ins Publikum tragen.

19.30 Uhr:

Akustikset mit Ana Bogner

Ana Bogner ist Musikerin und Klangkünstlerin. Ihre künstlerischen Inhalte kreisen um das Thema des imaginären Raums: poetische Realitäten als Zustand des menschlichen Bewusstseins. Sie arbeitet sowohl kompositorisch als auch installativ – architektonisch. Sie schichtet Sphären, träumt von utopisch-urbanem Ambiente, gebaut auf ätherischer Unbeschwertheit, in der Geschichten schweben. – Ana Bogner ist mit ihrem Stück „Oh my friend“ auf der Outbird-Compilation vertreten.

20.00 Uhr:

Roland Spranger liest aus „A Kind Of Blue

Lakonische Verlierer, die es mit dem Gesetz und der Realität nicht so genau nehmen. Pizza-Lieferanten, die den Glauben an Pizza verloren haben. Typen, die vom Leben zermatscht wurden, und nichts wollen als ein bisschen Würde – oder noch besser: Rache. Die schrägen Charaktere in Roland Sprangers Short Stories könnten unsere merkwürdigen Nachbarn sein, wie sie absurde Saufgespräche führen, schwer verkatert ins Stockholm-Syndrom reinschliddern, auf Crystal durchdrehen oder dagegen ankämpfen, verloren zu gehen. Der ein oder andere Mord ist nur konsequent. Und können Baukräne eigentlich Sex haben? – Mit trockenem, fränkischem Schalk wird Roland Spranger den Begriff „schwarzen Humor“ neu ausloten.

20.45 Uhr:

Hörspiel „Geister“ mit Pia Lüddecke und Ernest

Im Schauerroman ›Geister‹ geht es um den jungen Horrorfilmfan Tom, der 1999 ins Ruhrgebiet zieht und hier den geheimnisvollen Juri kennenlernt. Wer sind die unheimlichen ›alten Herrschaften‹, mit denen Juri in einer verfallenen Villa haust? Und was hat es mit der sagenhaften blauen Blume auf sich, die ihrem Finder unermesslichen Reichtum bescheren soll? An düsteren Schauplätzen entspinnt sich ein schwarzromantisches und skurriles Abenteuer. Autorin Pia Lüddecke und Musiker Ernest lesen aus dem Schauerroman Geister. Dazu sorgt Ernest mit Instrumentalstücken und Soundeffekten für Atmosphäre. – Ein Auszug des Hörspiels ist auf der Outbird-Compilation vertreten.

21.15 Uhr:

Ingo Munz liest aus „An der Guillotine“

Klaus Märkert schreibt über diesen im Oktober erscheinenden Erzählband: „Wollte man mithilfe eines Songs die Grundstimmung beschreiben, welche den nachfolgenden neun Erzählungen des Essener Autors Ingo Munz eigen ist, so würde ich ohne Zögern „who will light the fire“ des 2003 verstorbenen amerikanischen Folk- und Countrysängers Johnny Cash auswählen, wo es im Refrain heißt: „Who will light the fire that will carry you away into the darkness where you gonna stay.““ – Mit intelligenten Winkelzügen und einem feinen Händchen für erzählerische Perlen über des Lebens Patina folgt Ingo Munz dem Grundprinzip „Liberté, Égalité, Fraternité“ dieses Buches.

21.45 Uhr:

Liveset mit den „Gruftschlampen“

Wer ein bisschen Wahnsinn und Extravaganz schätzt und ein musikalisch schwarzes Herz sein Eigen nennt, wird das Liveset der Berliner „Gruftschlampen“ genießen. Die skurrilen Klangwelten und die unheimlichen Klagelieder der Gruftschlampen sprechen für sich und beweisen ein Höchstmaß an künstlerischer Freiheit und Spielfreude. – Die „Gruftschlampen“ werden den Literarischen Salon beschließen und sind mit ihrem Stück „Allerseelen“ auf der Outbird-Compilation vertreten.
_____________________________________________________________________________________

Moderieren wird den Abend M.Kruppe. Zum Salon wird es einen Verkaufstisch mit Büchern, der Compilation und weiteren schönen Dingen geben.
_____________________________________________________________________________________

Corona-Info:

Wir bitten um Verständnis, dass nur Getestete, Genesene und Geimpfte teilnehmen können (Nachweis am Einlass bitte vorlegen) und eine medizinische Maske mitzubringen ist.

Sollte die physische Veranstaltung wider Erwarten ausfallen, wird es einen virtuellen Live-Salon auf unserem YouTube-Kanal geben. Für den Fall kannst Du die Erstattung des Tickets verlangen oder den bezahlten Preis als Spende für die Stiftung Deutsche Krebshilfe bereitstellen.
_____________________________________________________________________________________

Tickets:

Zu den Tickets bitte hier entlang.

_____________________________________________________________________________________

Okt
10
So
„Falsch erzogen“ – Lesung mit Mona Krassu | 10. 10. 2021 | Trinitatiskirche Gera @ Trinitatiskirche
Okt 10 um 18:00 – 20:00

Solveig Eckstein hat viele Träume. Zum Beispiel diesen, eine herausragende Schauspielerin zu werden. Sie ist ein hübsches und intelligentes Mädchen. Sie liebt Gedichte, liest, wenn andere Kinder spielen. Sie hat also alle Voraussetzungen, ihren Traum zu leben.

Aber, sie wächst in der DDR auf. Was passiert in einer Diktatur mit Kindern, die schon als Schüler nicht ins sozialistische System passen, weil sie Parolen hinterfragen und weil sie widersprechen? Weil sie die Songs von Udo Lindenberg toll finden? Weil sie frei leben wollen? Die Genossen und Funktionäre in der DDR haben Ihre Methoden. Sie nutzen auch die Mittel der Medizin, wenn es darum geht, junge Menschen auf Linie zu bringen.

Wie Mädchen und junge Frauen in den sogenannten Tripperburgen gedemütigt und misshandelt wurden, ist unfassbar. Im Roman „Falsch erzogen“ erzählt Mona Krassu einfühlsam die Geschichte eines dieser Mädchen.

Die Veranstaltung findet im Anschluss an einen Gottesdienst im Rahmen der Interkulturellen Woche statt.

Bildnachweis: Adelheid Garschke
_____________________________________________________________________________________

Okt
13
Mi
„Fuck[Dis]Ability“ – Lesung mit Benjamin Schmidt & Franziska Appel | 13. 10. 2021 | Kulturbaustelle Suhl
Okt 13 um 19:00 – 21:00
"Fuck[Dis]Ability" - Lesung mit Benjamin Schmidt & Franziska Appel | 13. 10. 2021 | Kulturbaustelle Suhl
Benjamin Schmidt, querschnittsgelähmter Autor, und Franziska Appel, Autorin und Illustratorin von „Fuck[Dis]Ability“, werden aus ihrem gleichnamigen Werk lesen und dabei Einblicke in Lustempfinden, Erotik und Sexualität körperlich beeinträchtigter Menschen geben und ganz nebenbei von sichtbaren und unsichtbaren Hemmnissen eines Lebens im Umgang mit der Lust berichten.
Die Lesung bildet den Höhepunkt einer Ausstellung von Franziskas Illustrationen aus dem Buch, welche von Anfang September bis Ende Oktober in der Kulturbaustelle zu sehen sein werden.
_____________________________________________________________________________________

 

Okt
23
Sa
Edition Outbird-Autoren auf dem „Darkerkant“-Festival | 22. 10. 2021 | Cap San Diego Hamburg @ Cap San Diego
Okt 23 um 18:00 – 22:00

„Ob frei nach Dante die Kreise der neun Höllen, Avīci oder Pinyin Wújiàn dìyù, als tiefste Ebene der buddhistischen Hölle…  Hier ist k(ein) Refugium… Verzweiflung, Einsamkeit, Resignation, der Realität nah… Themen, die Dark-Artisten aus aller Welt auf der diesjährigen Darkerkant mit ihren Werken erforschen, in Schriften untersuchen und musikalisch beleuchten.

Durch die audio-visuelle und introspektive Reise auf der „CapSanDiego“, Überseebrücke, Hamburger Hafen, führt Dr. Marco Ansing… Die Lesereihe startet am 22. Oktober: Es lesen Valeska Réon und K.M. Parker, am 23. Oktober folgen extraordinäre Autoren der Edition Outbird (M. Kruppe, Edek Rose, Peter & Klaus Märkert). Musikalische Akzente setzen u. a. „Oberer Totpunkt“ und „OHcy-êspé“.“
_____________________________________________________________________________________
Nov
4
Do
Stallwache Leipzig | 04. 11. 2021 | Sex & Drugs & LiteraTour @ Stallwache im Westwerk
Nov 4 um 20:00 – 22:00

Sie sind zurück!!
Wenn auch nur für dieses eine Mal.

Benjamin Schmidt (Berlin) und M.Kruppe (Leipzig) aus dem Keller des literarischen Undergrounds. Unter dem Titel „Sex & Drugs & LiteraTour“ war das Duo 5 Jahre auf Bühnen im deutschsprachigen Raum unterwegs, bis sie sich 2018 künstlerisch trennten, um jeweils eigene Projekte voranzutreiben.

Explizit für die Stallwache im Westwerk setzten sich die beiden Autoren erneut gemeinsam auf die Bühne, um aus ihren neuesten Werken zu lesen, sich gegenseitig und das Publikum auf die Schippe zu nehmen.

Ping Pong zwischen Ernst und Humor, zwischen Grimm und Kram und oft mit einem zwinkernden Auge. Laut und leise, Flüstern und Schrein, Bier, Schnaps und Wein … deutliche Sprache, die die Herkunft der thüringischen Enklave beweist.

Ein Muss für alle, die sich selbst nicht zu ernst nehmen.
_____________________________________________________________________________________
Nov
5
Fr
Die feine Art des Trinkens – mit Chris Lunatis & M. Kruppe | 05. 11. 2021 | Textilmuseum Crimmitschau @ Textilmuseum Crimmitschau
Nov 5 um 20:00 – 22:30

Jeder dem Genuss eines feinen Single Malt zugeneigte Mensch sollte schon beim Titel aufhorchen, denn der Autor und Rezitator M.Kruppe und die Musikerin Chris Lunatis halten einen schwungvollen Abend rund um das Thema Trinken bereit – humorvolle Exkurse, Wissenswertes und Verhaltensregeln für den Kneipengast werden eingebettet in schelmische Liedlein, verruchte Moritaten und irische Folksongs, gespielt auf Laute und Harfe. Man sollte nicht glauben, wie wunderbar sich dazu vier ausgewählte internationale Whiskyspezialitäten entdecken lassen!
__
Vor Ort wird es eine kleine Whiskybar geben.
_____________________________________________________________________________________

Ticket:

Die Tickets können Sie unter diesem Link erwerben.
_____________________________________________________________________________________

Nov
6
Sa
Salon surreal | 06. 11. 2021 | Blaue Bühne Erfurt @ Blaue Bühne
Nov 6 um 19:00 – 21:00
Salon surreal | 06. 11. 2021 | Blaue Bühne Erfurt @ Blaue Bühne
Mit Gerry X, Christian Mahlow und René Porschen begegnet das Publikum drei Autoren, die der Hang zum surrealen Szenario eint und die seltsame Welten in unsere Fantasien einpflanzen.

„Dilemma Nullzone“ zelebriert den dystopischen Stillstand, die Stunde Null, das Gefangensein der Protagonisten in einer ewigen Gegenwart. Gerry X projiziert Sprachbilder in die Figuren dieses Szenario, die Lesende auf einem postapokalyptischen Aussteigerplaneten wähnen und unweigerlich die große Frage nach dem Sinn dieser Überreste hedonistischer Kultur stellen lässt. Die Bagage macht sich auf den Weg, um die Freiheit zu finden. Die Nullzone wir bereist…

Christian Mahlows „Die Walin“ ist eine Parabel, die vom absurden Kampf eines Mannes um das Überleben eines Zwergwal-Weibchens erzählt. Der zurückgezogene Mann hatte seine Bewunderung für die Walin im Ozeanarium viele Male genährt, als sie eines Morgens in seinem Wohnzimmer liegt. Fieberhaft versucht er, Hilfe zu holen, aber niemand glaubt ihm, dass ein Wal in seiner Wohnung liegt. Seine verzweifelten Bemühungen sind ein kafkaesker Grenzgang zwischen unerfüllter Liebe, Schuldgefühlen und Selbsterkenntnis.

René Porschens „Kokon“ ist ein verspieltes Paralleluniversum, ein fraktal wabernder Organismus, ein Gewirr und buntes Durcheinander neuer Schöpfung, das da unsere Sinne fordert und unsere Liebe für exzentrische Sprachmalerei in Resonanz bringt. „Kokon“ lässt kosmische Hybris aus den Baumwipfeln stürzen und kommt kaum weiter als von einer Wurzelknolle zur anderen. Die Welt des Kokons ist nicht die unsere, es ist das Taumeln in labyrinthischer Dekadenz und kreiert hinter Aus- und Abschweifungen Utopien, wo die Welt nur Abkehr bieten kann.

__
Die Veranstaltung wird gefördert vom Deutschen Literaturfonds und von M.Kruppe moderiert. Es wird einen Büchertisch geben.
_____________________________________________________________________________________
Nov
7
So
Salon surreal | 07. 11. 2021 | Zimmer 16 Berlin @ Zimmer 16
Nov 7 um 19:00 – 21:00
Salon surreal | 07. 11. 2021 | Zimmer 16 Berlin @ Zimmer 16
Mit Gerry X, Christian Mahlow und René Porschen begegnet das Publikum drei Autoren, die der Hang zum surrealen Szenario eint und die seltsame Welten in unsere Fantasien einpflanzen.

„Dilemma Nullzone“ zelebriert den dystopischen Stillstand, die Stunde Null, das Gefangensein der Protagonisten in einer ewigen Gegenwart. Gerry X projiziert Sprachbilder in die Figuren dieses Szenario, die Lesende auf einem postapokalyptischen Aussteigerplaneten wähnen und unweigerlich die große Frage nach dem Sinn dieser Überreste hedonistischer Kultur stellen lässt. Die Bagage macht sich auf den Weg, um die Freiheit zu finden. Die Nullzone wir bereist…

Christian Mahlows „Die Walin“ ist eine Parabel, die vom absurden Kampf eines Mannes um das Überleben eines Zwergwal-Weibchens erzählt. Der zurückgezogene Mann hatte seine Bewunderung für die Walin im Ozeanarium viele Male genährt, als sie eines Morgens in seinem Wohnzimmer liegt. Fieberhaft versucht er, Hilfe zu holen, aber niemand glaubt ihm, dass ein Wal in seiner Wohnung liegt. Seine verzweifelten Bemühungen sind ein kafkaesker Grenzgang zwischen unerfüllter Liebe, Schuldgefühlen und Selbsterkenntnis.

René Porschens „Kokon“ ist ein verspieltes Paralleluniversum, ein fraktal wabernder Organismus, ein Gewirr und buntes Durcheinander neuer Schöpfung, das da unsere Sinne fordert und unsere Liebe für exzentrische Sprachmalerei in Resonanz bringt. „Kokon“ lässt kosmische Hybris aus den Baumwipfeln stürzen und kommt kaum weiter als von einer Wurzelknolle zur anderen. Die Welt des Kokons ist nicht die unsere, es ist das Taumeln in labyrinthischer Dekadenz und kreiert hinter Aus- und Abschweifungen Utopien, wo die Welt nur Abkehr bieten kann.

__
Die Veranstaltung wird gefördert vom Deutschen Literaturfonds und von Peter Peukert moderiert. Es wird einen Büchertisch geben.
_____________________________________________________________________________________
Nov
10
Mi
Buch Wien – Wiener Buchmesse | 10. – 14. 11. 2021 | Wien @ Messe Wien Exhibition & Congress Center
Nov 10 um 9:00 – Nov 14 um 18:00

Unsere Edition Outbird wird sich zur Wiener Buchmesse mit seinem Verlagsprogramm präsentieren, unsere Standnummer in Halle D ist B18. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf viele gute Gespräche.

Nov
11
Do
Svea Kerling liest aus „Sinistre Anekdoten“ | 11. 11. 2021 | Buch Wien @ Buch Wien, Halle D, Bühne 3
Nov 11 um 11:30 – 11:55

Svea Kerling begegnet Edgar Allan Poe in ihren mystischen Streifzügen durch eine Welt der Ahnungen, der Zeitsprünge, der schlüsselhaften Begegnungen. Die Dunkelheit ihrer Seele, die Dämonen, die Auflösung von Zeit geben ihr den Raum, ihre hohe Wahrnehmung und ihren dissoziativen Blick – gleich dem durch ein Kaleidoskop – mit jener unheilvollen Welt Poes zu vereinen.

Wenn man sich auf „Sinistre Anekdoten“ einlässt, sollte man einen Schritt aus seinem Leben heraustreten und Logik der Intuition überlassen. Kann man schließlich nur so einen Blick in jene Anderswelt hinter dem Schein allzu offensichtlicher Dinge gewinnen…

Kerlings Stimme ist weich und warm und trägt etwas Verborgendes, Verbergendes in sich. Mit diesem Kontrast wird sie ihre wie die Wirkung ihrer schauerlichen Erzählungen auf das Publikum übertragen.

Die Lesung wird im Rahmen und auf der „Buch Wien“ stattfinden und ist nur mit gültigem Messeticket aufsuchbar (Bühne 3, Halle D, Trabrennstraße, Wien).
_____________________________________________________________________________________