„Literarischer Salon“ zur Leipziger Buchmesse | 18. 03. 2022 | Leipzig

Wann:
18. März 2022 um 19:00 – 22:30
2022-03-18T19:00:00+01:00
2022-03-18T22:30:00+01:00
Wo:
Kunstgalerie Raum 16 (Sinnträger Tattoo)
Windscheidstraße 51 (Rückseite Werk 2 / hinter der Frauenkultur)
04277 Leipzig
Preis:
8,00€ / 12€ (Förderticket)
Kontakt:
Tristan Rosenkranz
0176 / 218 90 769

Die Edition Outbird wird sich zur Leipziger Buchmesse einmal mehr mit einem handverlesenen Literarischen Programm präsentieren. Besuchen Sie uns zu unserem Literarischen Salon – wir freuen uns auf Sie!


Unsere Literarisches Salonprogramm:

19.00 Uhr:

Einlass

Moderation:

M. Kruppe

19.35 Uhr:

Christian Mahlow liest aus seinem Roman „Die Walin

Die Walin ist eine fesselnde Parabel, die vom einsamen und absurden Kampf eines Mannes um das Überleben eines Zwergwal-Weibchens in seinem Wohnzimmer erzählt. Seine verzweifelten Bemühungen sind ein kafkaesker Grenzgang zwischen unerfüllter Liebe, Schuldgefühlen und Selbsterkenntnis. Christian Mahlow wird diese Stimmung ins Publikum tragen und mit Sicherheit intensive Bildern erzeugen.

20.05 Uhr:

Dirk-Boris Rödel liest aus seinem Erzählband „Das siebente und letzte Pentakel das Jupiter

Ein Londoner Sprachwissenschaftler entdeckt in einer alten Zauberschrift ein geheimnisvolles Symbol, das ihm unendlichen Reichtum verspricht. Eine britische Archäologin stößt auf Artefakte eines Hexenkults aus dem 17. Jahrhundert, der sehr viel länger praktiziert wurde, als sie dachte. Und was hat es mit der aztekischen Urne im Völkerkunde-Museum auf sich, die angeblich einen Dämonen beherbergt, der Herzen frisst? In seiner ersten Lesung überhaupt wird man Dirk-Boris Rödel life und inmitten seiner magischen Erzählungen erleben können.

Kurze Pause

20.50 Uhr:

Ulrike Serowy liest aus ihrem Roman „Wölfe vor der Stadt

Eine halbverlassene Stadt, die nach und nach im Nebel versinkt. Helena, eine junge Künstlerin, führt darin ein zurückgezogenes Leben. Da machen Gerüchte die Runde: Die Wölfe sollen zurückgekehrt sein und um die Stadt streichen. Helena selbst wird von bösen Ahnungen geplagt und von Träumen heimgesucht, die nicht ihre eigenen sind. Sie lernt Johannes kennen, der nur wenig von sich preisgibt und ebenso verloren scheint wie sie. Doch Johannes trägt ein Geheimnis in sich, das sie beide an den Rand des Daseins bringen wird.

21.20 Uhr:

„Krimi trifft Satire“ mit Klaus Märkert und Peter Märkert

Die beiden Brüder Klaus und Peter Märkert begeben sich mit ihrer gemeinsamen Lesung ins weite Land zwischen trockenem, schwarzem Humor und der buchstäblichen Leiche im Keller. Der Eine Freund morbider, verstiegener, abgründiger Erzählungen und Short Stories, der Andere Autor von Justizkrimis, der seine Stoffe zwischen JVA, Drogen, Missbrauch und Mord nicht zuletzt aus seiner Berufserfahrungen als Sozialarbeiter in einer Haftanstalt und Bewährungshelfer schöpft. Klaus Märkert liest aus seinen letzten Werken, Peter Märkert aus seinem aktuellen Justizkrimi „Vorbelastet“.

21.50 Uhr:

Holger Much liest aus „Das Licht im Dunkeln“

So es die Straßenverhältnisse zulassen, dürfen wir an diesem Abend schlussendlich den wohlbekannten Magier grafischer Gefilde und fantastisch-dunkler Künste Holger Much begrüßen, um der Lesung aus seinem 2021 erschienenen, illustrierten Lyrik- & Prosaband lauschen zu dürfen.

Rahmenprogramm:

Tom Hohlfeld, Lyriker und Grenzgänger zwischen künstlerischen Disziplinen, wird mit seiner Lyrik- & Soundperformance das Rahmenprogramm bilden und Stücke aus seinem im Frühjahr 2022 erscheinenden Lyrik- & Prosaband „Komorebi“ vortragen.

Darüber hinaus gibt es zur Veranstaltung an unserer Bar eine Auswahl internationaler Whiskys sowie einen Stand mit unseren Verlagsprodukten.

Corona-Info:

Die Nachweisbedingungen am Einlass ordnen wir den jeweils gültigen amtlichen Vorgaben unter. Sollte eine Absage der Leipziger Buchmesse und damit des Literarischen Salons stattfinden, erstatten wir die Eintrittsgelder vorab bestellter Tickets.
_____________________________________________________________________________________

Tickets:

Das Ticket zu 8,00€ können Sie unter diesem Link erwerben.

Das Förderticket* zu 12€ können Sie unter diesem Link erwerben.

*Mit dem Förderticket unterstützen Sie zusätzlich zur Veranstaltung unsere unabhängige Verlagsarbeit.
_____________________________________________________________________________________

Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.