Down from the Sky

Down from the Sky ist der Name eines Musiker-Duos aus Pößneck/Thüringen, das sich dem Blues verschrieben hat, ohne dabei den Pfad der Genre straight zu verfolgen. Ric D. Gomes und Stephan „Recke“ Kretzschmann wollen sich nicht festnageln (lassen) und haben auch rockige Nummern und musikalische Ausflüge in den Folk im Repertoire. Dabei greifen sie auf verschiedene Epochen der Musikgeschichte zurück, covern Songs nicht nur, sondern interpretieren sie neu. Aber auch eigene Stücke schreiben und spielen Down from the Sky. Dabei kommen die Einflüsse ihrer eignen musikalischen Geschmäcker zum Tragen und die sind weit gefächert. Von In Extremo und Rammstein über Metallica zu Klassikern wie Deep Purple, Led Zeppelin, Pink Floyd und den „unverkennbaren Jimi Hendrix“, wie Ric sagt.

Beide sind Vollblutmusiker, Stephan K gar ein Multiinstrumantalist, der nicht nur Bass und Gitarre, Mundharmonika und Geige, sondern auch Dudelsack, Schlagzeug und Klavier/Keyboard spielt. Mit Letzterem begann auch alles. Kurz vor der Wende besorgte er sich ein Keyboard und begann eine autodidaktische „Ausbildung“ mit sich und dem Instrument. Autodidaktismus ist denn auch der Strang, der sich wie ein roter Faden durch Reckes musikalischen Werdegang zieht. Irgendwann waren da die Gitarre und der Bass und der Wunsch, die Instrumente zu beherrschen, erste Bandprojekte entstanden und Recke machte Bühnenerfahrung. Viele Bands durchreiste der Pößnecker, einige Duos entstanden und trennten sich wieder, bis er im Jahr 2016 Jean Francois und Ric D. Gomez kennen lernte. Übrig blieb das Duo.

Ric D. Gomez, der Name verrät es fast, ist im nördlichen Portugal geboren und aufgewachsen. Die Stadt des bekannten Weines, Porto, war seine Heimat, bis er 2015 nach Deutschland kam um hier eine Ausbildung zu absolvieren. Auch ihn begleitet die Musik schon sehr lange. 2004 begann er, klassisch Gitarre zu spielen und verwirklichte sich dann recht schnell in einer in Portugal recht erfolgreichen Band namens N’cript. Die Grunge-Formation spielte in Underground Bars, auf Contests und Festivals. 2007 veöffentlichten N`cript die Ep „Road to suicide“, aber das Projekt zerbrach. Infectious Greed entstanden, eine Alternativerock Band, die Gomez dann verließ, um nach Deutschland aufzubrechen. Seither spielt er in hiesigen Gefilden. Zunächst allein, bis er in Pößneck, wo er lebt, andere Musiker kennen lernte. Der Grundstein zu Down from the Sky war gelegt.

Seither spielen die beiden regelmäßig in Kneipen und Bars, bei kleineren Festivals und Konzerten. 2016 entdeckte M.Kruppe das Duo und band sie ein einige seiner Lese-Programme ein. Was eher einem Zufall geschuldet war, entwickelte sich schnell zu einer festen Symbiose. Inzwischen gab es mehrere Lesungen mit Down from the Sky und dem Pößnecker Autoren M.Kruppe und es werden weitere folgen.
_____________________________________________________________________________________

Bildnachweis: M. Kruppe