Herzlich willkommen: Oliver Teetz

Oliver Teetz ist ein jahrelang schier rastloser und letztlich in Leipzig angekommener Autor, der in seinen Geschichten die Außengrenzen unserer Gesellschaft ausleuchtet. Subkulturen, Randfiguren, Gescheiterte und Querköpfe bebildern seine manchmal liebevolle, manchmal rotzige Detailverliebtheit, die bald wieder ins schnoddrig Nachlässige gerinnt.. „Sein Schreiben schöpft die Kraft aus der Straße und sucht in den Worten nach den Seelen ihrer Bewohner“ schreibt der gelernte Buchhändler über sich selbst und wer seine Storys liest, wird ihm zustimmen.

Teetz sammelte viele seiner Beobachtungen und Erfahrungen in seinem Engagement für Geflüchtete und gegen Polizeigewalt, er beteiligt(e) sich an Theater- und Kurzfilmproduktionen, Podiumsdiskussionen wie als Mitherausgeber auch am Underground-Literaturmagazin „Fettliebe“.

Im ersten Halbjahr 2020 wird sein Erzählband „Sirenengesänge“ in der „Edition Outbird“ erscheinen. Wir freuen uns über diesen Zuwachs in unserem AutorInnenkollektiv und heißen Oliver Teetz herzlich willkommen!

Bildnachweis: Privat
_____________________________________________________________________________________