Ein paar persönliche Worte zum Jahresende

Ihr Lieben,

ganz offensichtlich steht Weihnachten vor der Tür und auch in diesem Jahr steigt gegen Ende des Jahres noch einmal die Aufgabenvielfalt kräftig in die Lüfte auf. So geht es morgen für drei Tage auf unseren letzten, den wundervollen Weihnachtsmarkt auf der Rudolstädter Heidecksburg.

Outbird – als Agentur und Verlag – ist und wäre nichts ohne all jene, die ihre Worte, ihr Herzblut, ihre Tatkraft und vieles mehr einbringen würden. Ganz egal, ob bei der Geburt eines Buches, auf einem der wunderschönen Genuss- und Kulturmärkte, einer Veranstaltung oder dem Genuss und der Weiterempfehlung eines unserer Bücher. Und mir gefällt die Rolle ziemlich gut, weitgehend im Hintergrund zu bleiben.

2019 war ein kraftvolles, bisweilen forderndes und lehrreiches Jahr, dass es nicht an einigen größeren Lernaufgaben mangeln ließ. So viele Begegnungen mit wunderbaren Menschen, so viele Gespräche, wunderschöne Abende, so viele Ideen. Neue Partnerschaften, sich abzeichnende neue Wege, hier und da immer wieder auch Menschen, die Zuversicht und Einfühlungsvermögen brauch(t)en. Oder wundervolle Menschen wie Andreas Hähle, die viel zu früh von uns gingen. Niemand kann von sich behaupten, fehlerfrei zu sein, und auch ich reflektiere in stillen Momenten immer wieder auch die Ereignisse oder Begegnungen, aus denen Missverständnisse, Lernstufen oder offene Fragen hervorgingen.

Mit Ende 40 ist Weihnachten für mich in erster Linie eine Zeit der Besinnung und Stille, der Familie, der Wege durch die heimatlichen Wälder, eines guten Whiskys mit Freunden, der Erdung und des Ausblicks ins neue Jahr. Ich gehe nicht ohne Wehmut aus diesem Jahr, dass sich so in mich verbissen hatte, als wäre es von einer seltsamen Liebeskrankheit befallen. Aber nun genug der scheinbar ins Merkwürdige abgleitenden Worte…

Ich kann meinen Dank nicht in Worte fassen – dafür, dass es Euch gibt, dass Ihr an mich und meinen Verlag glaubt, dass wir hoffentlich noch viele gemeinsame licht-, mindestens aber kraftvolle Momente haben werden.

Vielen lieben Dank!

Ich wünsche Euch allen eine besinnliche Zeit im Kreise Eurer Lieben. Wir hören und sehen uns ganz bald wieder. Ich freu mich drauf.

Liebe Grüße,

Tristan Rosenkranz

Bildnachweis: Peter Michaelis
_____________________________________________________________________________________