Philosophie

Das Netzwerk für alternative (Genuss)Kultur „Outbird“ ist Agentur, Verlag und Plattform für Kunst und Literatur abseits von Mainstream und Profitkunst. Unsere Leidenschaft gilt Bildwerken, Short Stories, Sounds, Prosa und Lyrik der Anderen, Sensiblen, Nonkonformen und jener, die ihre Wurzeln in der ein oder anderen Subkultur verorten. Nicht ausschließlich, aber im Schwerpunkt. Uns interessieren die künstlerischen Emotionen und Utopien zwischen unabhängigen, sensiblen, lebenstiefen, fantastisch-versponnenen, schmerzhaft-dunklen und / oder quergedachten Lebensentwürfen.

Wir wollen Künstlern*, Autoren, Musikern, Verlagen, Veranstaltern und Liebhabern kulinarischer Genüsse Partner sein, bringen in handverlesener inhaltlicher Auswahl Bücher in der „Edition Outbird„, gaben über zwei Jahre lang unser Printmagazin für alternative (Genuss)Kultur „Outscapes“ heraus (welches heute als Verlagsmagazin mit Online-Interviews fortbesteht), aber auch andere künstlerische Ausdrucksformen einer Liebhaber- und Leserschaft mit einem Sinn für diese vielfältigen Formen von Ästhetik näher. Wir organisieren in Leipzig, Jena, Gera, Greiz, Suhl, Annaberg-Buchholz und andernorts mit unseren Kooperationspartnern und Künstlern Veranstaltungen wie Literarische und Musikalische Salons.

„Outbird“ steht für eine achtsame Vermarktung von Kunst und Literatur, das Beschreiten anderer, neuer Wege, der Gedanke des Kollektivs und der Augenhöhe sind uns wichtig. Vertragsfindung und Vermarktung von Kunst und Literatur heißt für uns Gespräch, Konsens und dann Vertragsbindung.

Zusammenarbeit endet bei uns bei politischer Vereinnahmung und gegenüber jeglicher Form von Ideologisierung und Extremismus. Wir sind bestrebt, Meinungsvielfalt für persönliches Wachstum und Gespräche für Aufgeschlossenheit zu nutzen.

Zuguterletzt: „Outbird“ wächst an und mit seinen Erfolgen UND Fehlern und damit auch an Ihrem Feedback.

*Gemeint sind immer alle Geschlechter.
_____________________________________________________________________________________