Tristan Rosenkranz

Tristan Rosenkranz im Webshop: bitte hier entlang.
Tristan Rosenkranz online: bitte hier entlang.
_____________________________________________________________________________________

Tristan Rosenkranz ist Initiator, Netzwerker und Koordinator bei Outbird, Verleger bei Edition Outbird sowie Herausgeber und Redaktionsmitglied des Outscapes – Magazins.
_____________________________________________________________________________________

Heute:

1971 in Gera geborener Initiator und Mitstreiter unter Mitstreitern der/s Agentur und Verlages für alternative (Genuss)Kultur „Outbird„, dortselbst Verleger der „Edition Outbird“ und Herausgeber des Magazins „Outscapes„.

Mann, Vater, Freund, Partner, L(ebensl)iebender, Grenzgänger und -zieher, Romantiker, Visionär, Autor, Kolumnist, Netzwerker, Individualist, Suchender, Träumer, begeisterter Liebhaber abseitiger, urbaner Alternativkultur und -literatur, kreativ, rastlos und vielschichtig.

Bisher:

Von 1993 bis 2014 betrieb Rosenkranz mit und ohne Partner einen Fashion- und Piercingstore, organisierte darüber hinaus erste Technopartys in Gera und arbeitete als Redaktionsmitglied an den Geraer Stadtmagazinen “G-Punkt – Magazin” und “365 Magazin” mit. Seit 2008 organisiet er Lesungen, initiierte und koordinierte zwei Wanderausstellungen, einen Filmabend und zahlreiche Gesprächsrunden, veröffentlich(t)e Prosa, Lyrik und Fachtexte in eigenen Büchern und Anthologien sowie in Beteiligung an Werken und Samplern befreundeter Künstler. Von 2010 bis 2014 arbeitete er redaktionell am Familienrechtsmagazin “Papa-Ya” sowie am ganzheitlichen Magazin “Charismata” mit.

Tristan Rosenkranz engagierte sich zehn Jahre lang in der Männerarbeit (Elternschaft, häusliche Gewalt), initiierte und koordinierte ein Selbsthilfeangebot sowie mit dem Abschluss als Sozialfachwirt gemeinsam mit Fachleuten eine Gewaltschutzwohnung mit Konfliktberatungsnetzwerk. Da in Thüringen bis heute Hilfeleistungen für Männer aktiv blockiert werden, stellte er die Arbeit Mitte 2017 ein.

Ebenfalls Mitte 2017 wendete er sich vollumfänglich der/m 2016 gegründeten Agentur & Verlag „Outbird“ und damit wieder seinen unternehmerischen und kreativen Wurzeln und Träumen zu, um mich als Kulturschaffender wieder seinem eigentlichen Wesen anzunähern. Zahlreiche Kooperationen, Veranstaltungen, Veröffentlichungen sowie Netzwerkaktivitäten mit KünstlerInnen und AutorInnen nahmen und nehmen ihren Lauf.

„Edition Outbird“ wächst gemeinsam mit einem Kollektiv spannender AutorInnen sowie Bücher kontinuierlich; auch verantwortet er seit Januar 2018 gemeinsam mit meinem Mitstreiter und Geschäftsfreund M. Kruppe und anderen Mitgliedern des „Corvus e. V. zur Förderung alternativer Kunst und Kultur“ den „Literarischen Salon Gera“, der in Kooperation mit der Theaterfabrik Gera Lesungen ins Spannungsfeld mit anderen Kulturdisziplinen stellt und herausragende KünstlerInnen präsentiert.

Ausführliche Vita: bitte hier entlang.
__

Bildnachweis: Peter Michaelis
_____________________________________________________________________________________