Lutz Walter

Lutz Walter ist Redaktionsmitglied unseres „Outscapes“-Magazins für alternative (Genuss)Kultur und zuständig für das Layout.
_____________________________________________________________________________________

Zum allerersten Mal tauchte Lutz Walter am Anfang der Achtziger aus den tiefen Wäldern Brandenburgs auf. Er werkelte – als Student der sozialistischen Betriebswirtschaft – vor allem im Underground, zählte zu den Machern eines studentischen „Neuen Strebens“ und einer sportlichen „Schwarzen Sau“. Er wurde Chefreporter des ersten Fußballfanradios in Deutschland, nahm aber auch Hallenhandball oder Lesebühnen in das Sendeschemas des immer noch existierenden Internetradios auf.

Seinen Lebensunterhalt kratzte der inzwischen diplomierte Walter in den Neunzigern dank einer befristeten Anstellung bei einem Wirtschaftsverlag mehr oder weniger oft zusammen. Er entwickelte ganze Buchreihen vom Corporate Design bis zum Titelbild, übernahm die redaktionellen Arbeiten und überwachte die Produktion bis zur Auslieferung des Produkts. Er arbeitet(e) außerdem als Zeitungszusteller und freiberuflicher Redakteur u.a. für die Leipziger Volkszeitung und das Frizz-Magazin sowie als Meinungsforscher und Sportreporter.

Wenn zwischen den Aufgaben genügend Freiraum war, dann wurde die Gelegenheit genutzt, diverse Beobachtung und Erfahrung zu notieren. So entstand eine Sammlung von Gedichten und Geschichten, egal, wie manche Menschen das bezeichnen wollen. Walter sagt „texte“ dazu.

Bildnachweis: V.P.lin
_____________________________________________________________________________________