Cheers, Bukowski!

Wahrscheinlich hats der alte Haudegen der wüst-rotzig-unzensierten Literatur ums wahre Leben nicht anders gewollt, als mit einer Auswahl seiner Werke in unseren Onlinestore „heimzukehren„. Ab sofort und quasi frisch zum Start der „Dilemma Nullzone„-Tour um ihn, Villon und Ginsberg online und zu ausgewählten Tourdates bei uns erhältlich. Lohnt sich!

Bildnachweis: Society 6 / Art by MOPS

Bukowski, Villon, Ginsberg | „Dilemma Nullzone“ auf Tour

In der kommenden Woche, genauer gesagt schon am Mittwoch, startet M. Kruppe mit Gerry X seine neue „Dilemma Nullzone„-Tour, die sich mit der Position der Außenseiter literarisch gegen die Endlichkeit stemmen und mit Texten von Bukowski, Villon und Ginsberg sowie Musik von Uli Linberg u. a. in Greiz, Jena, Leipzig, Nürnberg und Köln Station machen wird:

Seit jeher probt die Poesie den Aufstand gegen die Endlichkeit! Dieser Abend feiert die großen Wilden, die Außenseiter, Existenzjäger, die trunkenen Schamanen der Dichtung. Das Spektrum reicht vom Mittelalter bis in die Gegenwart. …“

Mehr zur Tour (auf der Liebhaber u. a. eine Auswahl Bukowski-Bücher erwerben können) und zahlreiche andere Termine von, mit und um Outbird entnehmen Sie bitte unserem Kalendarium. Viel Spaß und herzlichen Dank!

Begeisterte Häftlinge: SDL-Lesung am 21. 03. 2017

Bevor wir uns einer ausführlichen Auswertung der bisher sehr erfolgreichen, von Outbird gesponserten „Sex & Drugs § LiteraTour“ widmen, teilen wir an dieser Stelle mit Freuden die Resonanz zur Lesung in der Justizvollzugsanstalt Hohenleuben, die maßgeblich durch das hohe Engagement der Bibliotheksleiterin zu Greiz, Corina Gutmann, zustande kam. Ihr wie den von der Lesung begeisterten Inhaftierten sprechen wir an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aus!

Zum Artikel der Ostthüringer Zeitung zur Veranstaltung folgen Sie bitte diesem Link.

Rückblick 10. 03. 2017: „Dirty Old Man“ in der Greizer Papierfabrik

Mit dem vergangenen Freitag schaut „Outbird“ einmal mehr auf eine außerordentlich gelungene Kooperation und Lesung zurück, die mit M. Kruppes und Tilotaniks Bukowski-Programm „Dirty Old Man“ mehr als 60 Gäste in ihren Bann zog.  Zwei Stunden intensivstes Programm, eine volle Kulturgarage in der Greizer Papierfabrik und eine sehr gute Zusammenarbeit mit dem Lese-Zeichen e. V. und der Greizer Stadtbibliothek sprechen Bände. Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, sei auf den hier verlinkten Beitrag der Ostthüringer Zeitung verwiesen.

Wir sagen herzlichen Dank!

Reichhaltiges Klangwerk: Down from the Sky

Das Pößnecker Duo „Down from the Sky“, bestehend aus den beiden Vollblutmusikern Stephan Kretzschmann und Ric D. Gomes, greift bei seinen Auftritten auf einen reichhaltigen Fundus an Songwriting, Folk, Blues- und Alternativrock zurück, mit dem sie neben eigenen Songs auch Klassiker neu interpretieren. M. Kruppe hatte bereits wiederholte Male die Freude, im Spiel mit ihrem musikalischen Rahmen lebhafte Lesungen zu veranstalten, beispielweise im thüringischen Hermsdorf sowie – unlängst – im urigen Refektorium in Neustadt im Saale-Orla-Kreis. Umso größer ist unsere Freude, die Beiden nunmehr auch in unserem Künstlernetzwerk begrüßen zu können.

Auf weitere wundervolle Gelegenheiten; herzlich willkommen!

Gestatten: H. C. Schmidt, Bukowskis Ahne

Mit dem Dresdener Urgestein der ostdeutschen Musikszene begrüßen wir eine weitere beeindruckende Persönlichkeit in unserem Netzwerk. H. C. Schmidt ist Musiker, Sänger, Sprecher und kommt in seiner Präsenz näher an Größen wie Charles Bukowski, Tom Waits oder Francois Villon heran als jeder andere. In seiner Bodenständigkeit hatten wir erst unlängst Gelegenheit, ihn in Dresden kennenzulernen. Wir freuen uns, eine Auswahl unter die Haut gehender CD´s in unserem Webshop anbieten und in absehbarer Zeit auch Veranstaltungen mit ihm gestalten zu können.

Herzlich willkommen, H. C.!

Bildnachweis: Kundi

Rückblick | „Das rote Sofa“ im Pößnecker PAF e. V.

Am 04. 02. 2016 fand das von Literaturveranstalter M. Kruppe ins Leben gerufene „Rote Sofa“ eine würdige Wiederbelebung, der noch zahlreiche Lesungen folgen werden. Mit Förderung durch die „Partnerschaft für Demokratie“ wurde im ersten Teil der Kurzfilm „Sicheres Ankunftsland“ des jungen Jenaer Filmemachers Pablo Mattarocci gezeigt, der mit wenigen, dichten Bildern quer durch die Gesellschaft gehende Vorurteile aufgreift.

Im zweiten Teil lasen der weltreisende Kultautor Michael Schweßinger im Wechsel mit seinem Autorenfreund M. Kruppe aus ihren neuen Büchern „Beim Esel links“ und „Von Sein und Zeit“ wie auch aus älteren Werken teils kritische, teils lebensphilosophische, teils aber auch hypnotisch selbstverlorene Textpassagen. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und fand unter diesem Link nicht zuletzt eine ausführliche Würdigung in der „Ostthüringer Zeitung“.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

28. 01. 2017 Pößneck | Erste Filmvorführung im Rahmen von Outbird-Veranstaltungen

Wir freuen uns über intensive Gespräche mit dem jungen, hochbegabten und bereits mehrfach ausgezeichneten Jenaer Filmemacher Pablo Mattarocci über eine Mitwirkung in unserem Netzwerk. Auftakt zu dieser Partnerschaft wird im Rahmen unserer Lesereihe „Das rote Sofa“ am 28. 01. 2017 im Pößnecker Alternativen Freiraum die Aufführung seines bewegenden Kurzfilms „Sicheres Ankunftsland“ sein, die der Lesung von Michael Schweßinger und M. Kruppe vorausgehen wird.

Gebucht!: „Outbird“-Lesenacht zur Leipziger Buchmesse 2017

200x200Wir freuen uns außerordentlich, im Rahmen des Begleitprogramms „Leipzig liest!“ zur Leipziger Buchmesse 2017 eine „Outbird“-Lesenacht ausrichten und damit unsere „Edition Outbird“ präsentieren zu dürfen. Befreundete Autoren und Musiker unseres Netzwerkes gestalten mit uns im Gewölbekeller des Leipziger „Beyerhauses“ ein Programm, dass sich sehen lassen kann. Zur Veranstaltungsankündigung folgen Sie bitte diesem Link. Änderungen behalten wir uns vor, darüber hinaus empfehlen wir frühe Vorbestellung von Tickets.

Rückblick | Lesung + Konzert im Hermsdorfer „Kunst, Kultur und Kreatives“

Im perfekten Dialog mit dem Pößnecker Songwriting-Projekt „Down from the sky“ stellte der Autor M. Kruppe Passagen aus seinem jüngst in der „Edition Outbird“ erschienenen Buch „Von Sein und Zeit“ vor. Tiefgehende, skeptisch anklagende Texte wechselten sich mit leichterer Unterhaltungskost ab – begleitet durch Roots Rock und Songwriting in bodenständiger Perfektion. Parallel zur Veranstaltung gab es an der Outbird-Bar erlesene Getränke wie japanischen Whisky, finnischen Feigenwodka und Honig Rum aus Cuba zu genießen.

Wir kommen sehr gerne wieder, es war eine wunderschön familiäre Veranstaltung. Herzliches Dankeschön!