Verlags- und Veranstaltungsvorschau

Mit einer Verlagsvorschau dürfen wir an dieser Stelle unsere große Freude ob des bevorstehenden Verlagsprogrammes mit Ihnen teilen, an dem wir eifrig arbeiten:

1. Quartal 2021

Holger Much „Das Licht im Dunkeln“: Eingehüllt in wundersame Kunstwerke, entspringen Holger Muchs Texte, vor allem seine Gedichte, zugewucherten Wäldern, ähneln knorrigen, liebenswerten Wichteln ebenso wie anmutigen Einhörnern und machen sich mit Hand, Fuß und Huf kurzerhand im Herzen breit, um dort eine Heimat zu finden.

Seine Worte haben einen ganz eigenen, geradezu musikalischen Klang. Denn viele seiner Texte scheinen unvertonte Liedfragmente zu sein, überliefert aus alter oder noch nicht wiedergekehrter Zeit, aufgeschnappt vom lauschenden und staunenden Wanderer Much, der sie fürsorglich in den hohlen Händen einzufangen und liebevoll nach Hause und zu Papier zu bringen scheint.

Marcel Schreiter „Bukarest – the city of good life“: Begleitet von zwei Künstlern, welche längst von der Großstadtdepression eingeholt wurden, wird dieser Bildband euch durch ein Bukarest führen welches die Touristeninformation lieber nicht zeigen würde. Der rohe und doch vertraute Blick der Straßenfotografie Marcel Schreiters bleibt nicht ohne Humor und tritt in einen regen Dialog mit den fragmentarischen Texten des Autoren Michael Schweßinger. Alle, die einen Faible für diesen spätkapitalistischen Blues haben, werden ihre Freude daran haben.

Christian Mahlow „Die Walin“: Die Walin erzählt vom einsamen und absurden Kampf eines Mannes um das Überleben eines Zwergwal-Weibchens. Der zurückgezogene Mann hatte die Walin schon viele Male im Ozeanarium bewundert, als sie eines Morgens plötzlich in seinem Wohnzimmer liegt. Fieberhaft bemüht er sich, Hilfe zu holen. Seine verzweifelten Bemühungen sind ein Grenzgang zwischen unerfüllter Liebe, Schuldgefühlen und Selbsterkenntnis.

Tami Weissenberg „Zurück ins Leben“: Die Fortsetzung von Darjeeling Pur nimmt die Leserschaft mit auf einen Weg, welcher in ein neues und völlig unbekanntes Leben führt. Jede mögliche und unmögliche Chance wurde ergriffen – um zu vergessen, zu wachsen, zu begreifen und zu flüchten. Der Preis dafür scheint bis heute hoch, manchmal gar unbezahlbar. Doch selbst dem Unvernünftigen sollte man am Ende mit Vernunft begegnen, sonst wäre es ein Verrat an der Vernunft.

2. Quartal 2021

Manuela Staschke-Sautter „Verstörungen“: Die Autorin begibt sich in ihren beklemmenden Miniaturen in die Welt der menschlichen Psyche. Sie zeichnet in ihren Erzählstücken Gefühlslandschaften von Depression, Narzissmus, Borderline, Magersucht oder drogeninduzierten Psychosen nach und bildet damit ein Draufsicht auf die Vielfalt psychischer Grenzgänge. Nicht zuletzt, um den bis heute tabuisierten Themenkomplex psychischer Erkrankungen in die Öffentlichkeit zu tragen und zur Diskussion anregen zu können.

Bis zur letztendlichen Veröffentlichung eines Buches sind immer noch Änderungen in Inhalt, Titel und Erscheinungsdatum möglich, und auch der Überblick über kommende Veröffentlichungen ist immer in Bewegung. Wir bitten Sie, dies zu berücksichtigen, gern an unserer Arbeit dranzubleiben und wünschen Ihnen fesselnde Lesemomente.

Bildnachweise: Edition Outbird
________________________________________________________________________________________

Im Bild: Klaus Märkert.

Veranstaltungsvorschau

Gera | Stadtbibliothek:

09. 09. 2021 | 19.00 Uhr | M. Kruppes liest aus „Geschichten vom Kaff der guten Hoffnung“

25. 11. 2021 | 19.00 Uhr | Tami Weissenberg liest aus „Weg ins Leben“

Greiz | Stadtbibliothek & Papierfabrik*:

21. 09. 2021 | 19.00 Uhr | „A Kind Of Blue“ – Lesung mit Roland Spranger**

*15. 10. 2021 | 19.30 Uhr | „Geister“ – Livehörspiel mit Pia Lüddecke & Ernesto del E

Hamburg | Cap San Diego:

22. 10. 2021 | 19.30 Uhr | „Outbird“-Lesebühne auf dem Dark Art Festival „Darkerkant“ mit Klaus & Peter Märkert, M. Kruppe & Edek Rose

Hof | Galeriehaus / „Noir“-Abende:

18. 09. 2021 | 19.30 Uhr | „Zeilen und Zoigl noir“: Lesung mit Roland Spranger & M. Kruppe

16. 10. 2021 | 19.30 Uhr | „Zeilen & Zoigl noir“: „Geister“ – Livehörspiel mit Pia Lüddecke & Ernesto del E

Lünen | Das Greif:

29. 08. 2021 | 16 Uhr | „Dark Stories“ – das Horror Special

Suhl | Kulturfabrik:

28. 05. 2021 | 19.00 Uhr | „A Kind Of Blue“ – Lesung mit Roland Spranger (im Rahmen der Thüringer Literaturtage)

07. 10. 2021 | 19.00 Uhr | „Fuck[Dis]Ability“ – Lesung mit Benjamin Schmidt & Franziska Appel

Zoom | Internet:

20. 03. 2021 | 16.00 Uhr | „Falsch erzogen“ – Lesung & Diskussion (im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche)

Zu den mit einem ** gekennzeichneten Veranstaltungen sind eine handverlesene, internationale Auswahl an Whisky Bestandteil des Abends oder an der Bar erhältlich.

Empfehlen Sie uns gern weiter. Gern konzipieren wir auch für Sie und mit Ihnen einen unvergesslichen Abend; wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Wir freuen uns auf eine vergnügliche Zeit mit Ihnen!

Änderungen vorbehalten.
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: The Jelly Peppers

Wie man munkeln hört, sollen „The Jelly Peppers“ mit ihrem umwerfenden New Orleans-Jazz in Bälde auch die Gaumenfreuden unserer Whisky liebenden Kundschaft um ein musikalisches Feuerwerk bereichern. Wenngleich der erste, in Planung befindliche Ort einzigartig ist, möchten wir zu diesem Zeitpunkt nur soviel verraten: Sie dürfen sehr gespannt sein!

Man könnte „The Jelly Peppers“ für ein wiedergeborenes Jazztrio des frühen 20. Jahrhunderts halten, erfüllt mit einem zu Herzen gehenden Soul ihrer Sängerin Ullala Lichtenberg, aber hören Sie doch selbst…

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!
_____________________________________________________________________________________

Neue Köstlichkeiten in unserem Sortiment


Die Freude ist ganz unsererseits, Ihnen zu ausgewählten Veranstaltungen und Märkten ab sofort unseren japanischen Neuzugang unter den Feinschmecker-Whiskys, den „Nikka Straight From The Barrel“ präsentieren zu dürfen. Außerdem und ebenfalls ab sofort in verschiedenen Abfüllgrößen erhältlich: Der „Rabentrunk Kräuterlikör mit Wallnussnote“, den wir in Zusammenarbeit mit dem „Förderverein Elsterfloßgraben e. V.“ im thüringischen Crossen an der Elster aus einer Vielzahl handverlesener Zutaten zu einem sehr runden und weichen Kräuterlikör heranreifen ließen. Die Beschreibungen der beiden Genussfreuden in Kürze:

Nikka Straight From The Barrel:

Aroma: Fruchtig, würzig und floral mit einer Spur Orange.

Geschmack:
Komplex mit Eiche, Gewürzen und etwas Honig.

Abgang:
Lang, feine Eichen- und Vanillenoten.

Ein milder Blend mit Früchten, Gewürzen und einem Hauch Vanille. Der Nikka Cask Strength Whisky mit 500 ml. und 51,4 % Vol. ist ein Traum von einem Whisky. Und für einen japanischen Whisky nahezu geschenkt. Denn der Preis ist sehr günstig. Das japanischer Whisky nicht nur im Trend liegt, sondern von der Qualität bereits schottischen Whisky überholt hat, dürfte sich bereits rumgesprochen haben. Der vielfach preisgekrönte Nikka from the Barrel Whisky ist ein Blend aus Malt Whisky der Nikka Yoichi Distillery und Grain Whisky aus der Nikka Miyagikyo Distillery. Die Fässer werden immer noch von Hand ausgesucht und der Whisky reifte in First-Fill Bourbon Fässer. Abgefüllt als No-Age-Whisky ohne Rauchgeschmack erreicht der Nikka from the Barrel immer Höchstnoten. Er wird zumeist um die 8,9 bis 9,2 Punkte bei möglichen 10 Punkten bewertet. Es handelt sich um einen sehr guten japanischen Whisky, den man nicht oft genug empfehlen kann. Vor allem zu dem Preis ein absolutes Must-have.

Die Flasche selbst ist klein, der Inhalt dafür umso beachtenswerter. Entnimmt man der Flasche etwas Cask Strength Whisky und lässt diesen einige Minuten stehen, so riecht man florale Noten, Pflaumen, Orangen, Aprikose und etwas Eiche. Mit dem Nikka Straight from the Barrel kann man gut spielen. Denn gibt man mit der Pipette einen oder mehrere Tropfen Wasser hinzu, so verändert sich der Geruch deutlich in das Fruchtige. Mit dem ersten Schluck spürt man einen kraftvollen Whisky mit dem Aroma von frischen Früchten, Eiche, Anis, Gewürzen und Malz. Der Whisky offenbart extrem viele Geschmacksrichtungen. Der Abgang ist mittellang, wie für einen Cask Strength Whisky üblich. Der japanische Nikka from the Barrel überzeugt im Finish mit Obst, Vanille, Holz und weichen Gewürzen. Insgesamt ein tolles Erlebnis.

Rabentrunk Kräuterlikör Walnuss:

Der im Juni 2018 aus einer Vielzahl handverlesener Bio-Zutaten angesetzte und im November 2018 abgefüllte „Rabentrunk Kräuterlikör Walnuss“ entspringt der Kooperation mit dem in Sachen Nachhaltigkeit sehr engagierten „Förderverein Elsterfloßgraben e. V.“ und fördert mit dem Verkauf an Liebhaber und Entdecker nicht nur eine gehobene Genusskultur, sondern auch die Region rund um den Elsterfloßgraben. Mit 40% ist dieser Kräuterlikör überaus rund, fruchtig, tief und milde.

Zutaten: Walnüsse, Vanille, Zimt, Nelken, Muskatnuss, Muskatblüte, Wacholderbeeren, Pimentkörner, Gewürzfenchel, Anis, Sternanis, Minze, Ingwer, Kaffee, Zitrone, Honig, Rohrohrzucker, Weingeist und Riesling.
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Christian von Aster

Christian von Aster, weitgereister, fabelhaft verstiegener und preisgekrönter Bühnenfüller, Fantast und Sprachwitzler des Landes und überaus bekannt für seine satirisch-fantastischen Lesungen, wird im Rahmen unseres „Genuss & Kultur„-Whisky- und Literaturprogrammes ausgesuchte Abende bestreiten, die unsere Gäste die Welt vergessen lassen. Zwischen Feen, Gnomen, Dampfkäfern und wie auch all die Fabelwesen sonst nocht heißen, wird sich die ein oder andere zauberhafte Single Malt-Legende wiederfinden.

Christian, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Bildnachweis: Black-Cat-Net
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Martin Plütsch

Wir heißen Martin Plütsch herzlich willkommen, der ein umwerfend vielfältiges, empfindsames und tiefgehendes Gitarrenspiel zwischen Flamenco, Folk und Klassik beherrscht und damit fortan musikalischer Part und Klangteppich unserer „Genuss & Kultur„-Veranstaltungen sein wird. Herzlich willkommen, Martin!

Bildnachweis: Privat
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Ralf Schönfelder

Ralf Schönfelder zeichnet nicht nur maßgeblich als Geschäftsführer und Projektmanager des Lese-Zeichen e. V. für die thüringische Literaturlandschaft verantwortlich, er bildet neben M. Kruppe auch einen der beiden Parts der „Literarischen Destille„. Wir freuen uns, ihn und seinen Kollegen immer wieder in höchst unterhaltsamen Abenden zwischen den vier Weltliteraten Hemingway, Müller, Lowry und Jerofejew und einer feinen Auswahl an Spirituosen vor begeistertem Publikum begrüßen zu dürfen. „Die Literarische Destille“ ist also Teil unserer „Genuss & Kultur“-Programme. Herzlich willkommen, Ralf!

Bildnachweis: Diana Lindner
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: M. Kruppe

M. Kruppe bringt in der Vielfalt der „Whisky & Words“-Programme ausgewählte weltliterarische Text(passag)e(n) mit handverlesenen, internationalen Single Malts in Berührung und erzeugt somit genussvoll-unterhaltsame Spannungsfelder. Im Rahmen unserer „Genuss & Kultur„-Abende stellt er darüber hinaus mit Ralf Schönfelder in ihrem gemeinsamen Programm „Die Literarische Destille“ höchst unterhaltsam Schriftsteller wie Ernest Hemingway, Heiner Müller, Malcolm Lowry und Wenedikt Jerofejew sowie deren Lieblingsspirituosen und Trinkgewohnheiten vor.

Bildnachweis: Stef Schmidt
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Michael Schweßinger

Michael Schweßinger, weltreisender Schriftsteller, Philosoph und Erzähler, erzählt in seinen zahlreichen Buchveröffentlichungen viel vom Menschlichen in uns, vor der Haustür und in den verschiedensten Winkeln der Welt. Bisweilen erzeugen seine Lesungen eine ganz eigentümliche Dynamik, eine tiefgehende Spannung, die seine LeserInnen in die von ihm beschriebenen Welten eintauchen lässt. Nicht zuletzt aus „Robinsonaden vom 40. Breitengrad“ aus unserer „Edition Outbird“ wird der ehemalige Mitinhaber der legendären „Edition PaperONE“ zu „Genuss & Kultur„-Abenden lesen und so einen Bogen von weitgreifenden und dennoch oftmals leichten Betrachtungen zu verschiedenen Lebensmomenten und -orten und Single Malt-Köstlichkeiten aus Asien, Skandinavien oder Südeuropa spannen.

Bildnachweis: Susanne Stoll
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Hauke von Grimm

Hauke von Grimm, Whiskyliebhaber, Seemann vom Lande und Geschichtenerzähler der bisweilen verstiegenen, verschmitzten und obskuren Art, verbindet seine Short Stories, Prosa und Lyrik im Rahmen unserer „Genuss & Kultur„-Abende mit einer Auswahl internationaler, auf seine Werke abgestimmter Whiskys. Hauke hat schon viele Jahresringe in der alternativen mitteldeutschen Literaturszene angelegt, als Radiomacher, als Mitbegründer der „Lesebühne Schkeuditzer Kreuz“, als Verlagsmitinhaber der legendären damaligen Leipziger „Edition PaperONE“, als Autor unserer „Edition Outbird„… Wir freuen uns auf unsere Zusammenarbeit mit ihm auf auch dieser Ebene!

Bildnachweis: ToniK Pictoresque
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Antje Horn

Im Rahmen unserer „Genuss & Kultur„-Veranstaltungskonzepte, mit denen wir bereits an den verschiedensten Orten begonnen haben, in Erscheinung zu treten und unsere Gäste für neue Formate literarischer Symbiosen zu begeistern, stellen wir fortan KünstlerInnen vor, mit denen wir eng bei der Realisierung zusammenarbeiten. Den Beginn macht die Jenaer Erzählerin Antje Horn, die auf Reisen mit Geschichten und Weis(heit)en aus den verschiedensten Ländern der Welt die Menschen fesselt, dieses Jahr den überaus erfolgreichen Auftakt des Erzählfestivals „Narrare“ in Jena gab und mit uns mit den Veranstaltungskonzepten „Whisky & Stories“ und „Drinks & Stories“ zu begeistern weiß. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit und dürfen unter diesem Link auf Ihr Künstlerinnenprofil verweisen.

Bildnachweis: Gerhard P. Bosche
_____________________________________________________________________________________