Neuheiten: Noveltea und kommende (Genuss)Märkte

Mit Begeisterung verweisen wir auf gleich zwei Neuigkeiten für unsere Literatur- und GenussfreundInnen: Zum Einen werden wir am kommenden Wochenende nach längerer Abstinenz wieder auf einem wunderbaren Markt vertreten sein, und zwar am Roten Haus im sächsischen Moritzburg, zum Anderen gibt es dort neben unserem Verlagsprogramm und Whisky- sowie Honigweinspezialitäten zum ersten Mal die wunderbar schmackhaften Noveltea-Sorten mit Gin, Rum oder Whisky zu entdecken. Unter diesem Link finden Sie unsere bevorstehenden Markttermine, unter diesem Link finden Sie die geistvollen Novelteas in unserem Onlinestore. Wir freuen uns auf Sie!
____________________________________________________________________________________

Neu im Whisky-Sortiment: Australien, Belgien & Neuseeland

Unser Sortiment ausgewählter internationaler Whiskyspezialitäten ist um drei spannende Länder gewachsen: Wir freuen uns, ab sofort australischen Hellyers Road Pinoit Noir, 10jährigen Filliers aus Belgien sowie 21jährigen High Weeler aus Neuseeland anbieten zu können. Die Details in Kürze:

Hellyers Road Pinoit Noir:

Mehrere Monate verbrachte der Whisky in ehemaligen Rotweinfässern der Sorte Pinot Noir. Das sorgt für üppige Fruchtaromen und würzige Tannine im Whisky. Der Single Malt wurde mit kräftigen 46,2% Vol. abgefüllt. Dadurch konnte auf Kühlfilterung verzichtet werden, ohne eine Eintrübung des Whiskys zu riskieren. Neben dem optischen Bonus profitiert man von dem volleren und intensiveren Aroma nicht gefilterter Whiskys.

Aroma: Frische Sommerfrüchte, starker Zitruseinschlag mit saftigen Orangennoten und dunkle Trauben. Süßer Honig, dann Vanillecreme sowie florale Anklänge und Anisbonbons mit Veilchenaroma. Leicht wächserne Qualität mit erdigen Noten, die in Eichenwürze übergehen.

Geschmack: Konzentriert und intensiv. Milde Gewürznoten wie Currypulver mit hohem Kurkumaanteil, süßer Zimt und zurückhaltende Pfeffernoten. Schnell gewinnt süße Vanille die Oberhand. Frische Kräuternoten setzen spannende Akzente.

Abgang: Lang und wohlbalanciert. Vanille wird zu cremiger Vollmilchschokolade, die milderen Gewürze werden von Ingwer und Muskatnuss abgelöst.

Filliers 10 Jahre:

Filliers 10 Years Sherry Cask ist ein belgischer Single Malt Whisky, der vollständig in ehemaligen Sherryfässern reifen durfte. Dabei handelt es sich um einen luxuriösen und limitierten Whisky, der in einer stilvollen Verpackung präsentiert wird. Ein Must-Have für Liebhaber belgischer Handwerkskunst und für die Whiskyliebhaber ganz besonders.

Aroma: deutliche Sherry-Aromen, dazu ein blumiger floraler Duft mit leichten Noten getrockneter Früchte.

Geschmack: Ausbalanciert zwischen würzigen Kräutern und noten dunkler Schokolade mit kräftigem Toffe. Im Hintergrund subtile Eichennoten, Walnüsse und Orangen.

Abgang: recht lang und angenehm, wieder kommt die Schokolade und die würzigen Noten zum Vorschein.

High Weeler 21 Jahre:

Der High Wheeler 21 Jahre von der New Zealand Whisky Company ist ein Masterblend, der aus 70% Single Malt und zu 30% aus Premium Grain Whisky aus ungemälzter Gerste hergestellt wurde. Dieser Blended Whisky aus Neuseeland reifte für 21 Jahre in amerikanischen Bourbonfässern.

Aroma: Elegante Ausgewogenheit von gebackenen Birnen und Vanille mit sanften floralen Noten.

Geschmack: Erneut fruchtige Süße von Birnen, milder und reiner Körper.

Nachklang: Die Wärme von Chilli macht Platz für einen lang anhaltenden salzigen und süßen Abgang.

Wer unsere Agenturarbeit kennt, weiß, dass wir Whiskys ausschließlich auf ausgesuchten, hochwertigen Genuss- und Kunsthandwerksmärkten präsentieren. Insofern kann man die obengenannten wie auch alle anderen Sorten auf diesen Märkten erwerben. Wir bitten um Verständnis, dass sich aufgrund der Corona-Einschränkungen immer noch Änderungen ergeben können. Wem ein Marktbesuch nicht möglich ist, dem empfehlen wir die Kontaktaufnahme via Telefon oder eMail, um weitere Informationen und Preise zu erhalten.
____________________________________________________________________________________

Outbird auf ausgewählten Märkten & Messen: unsere kommenden Termine

Gern verschaffen wir Ihnen einen Überblick, auf welchem/r Markt oder Messe Sie uns mit unserem Verlagsprogramm, edlen Notizbüchern, Kunstdrucken, aber auch handverlesenen internationalen Whisky-Spezialitäten, Likören und Honigweinen antreffen und kennenlernen können:

23. 08. 2020 | Altstadt Schwarzenberg | Kunsthandwerkermarkt zum Altstadtfest

30. 08. 2020 | Wasserschloss Döbschütz | Kunst-, Antik- & Gartenmarkt

19. & 20. 09. 2020 | Schloss Blankenhain | Mitteldeutscher Käse- und Spezialitätenmarkt

26. & 27. 09. 2020 | Rittergut Endschütz | Herbstmarkt

03. & 04. 10. 2020 | Chemnitz Arena | Kreativmarkt

10. & 11. 10. 2020 | Kulturhof Zickra | Kunsthandwerkermarkt

17. & 18. 10. 2020 | Kloster Altzella | Kunsthandwerkermarkt

31. 10. & 01. 11. 2020 | Messe Dresden | Kreativmarkt

08. 11. 2020 | Burg Satzvey | Dunkelbunter Szenemarkt

14. & 15. 11. 2020 | Riesenhügel Riesa | Adventsmarkt

21. & 22. 11. 2020 | Schloss Augustusburg | Kunsthandwerkermarkt

05. & 06. 12. 2020 | Feinkost Leipzig | Weihnachtsmarkt

09. 12. 2020 | Stadtbibliothek Gera | Weihnachtsmarkt

11. & 12. 12. 2020 | Steigerwaldstadion Erfurt | Thüringer Buchtage

12. & 13. 12. 2020 | Kulturhof Zickra | Weihnachtsmarkt

18. – 20. 12. 2020 | Schloss Heidecksburg | Weihnachtsmarkt

13. & 14. 02. 2021 | Vogtlandhalle Greiz | Kunsthandwerkermarkt

07. 03. 2021 | Duncker Club Berlin | Dark Market

08. & 09. 05. 2021 | Theater- und Konzerthaus Solingen | Fabula Est

08. & 09. 05. 2021 | Johanneskirche Meißen-Cölln | Kunstfest

Wir wünschen viel Vergnügen und freuen uns auf Sie!
_____________________________________________________________________________________

Whiskys: spannende Neuheiten in unserem Sortiment

Wenngleich wir eine ganze Weile nicht mehr auf Neulinge in unserem auserlesenen Whiskysortiment hingewiesen haben (was wohl mit dem hohen Tempo dieses Jahres zu begründen ist), bedeutet das keinesfalls Stillstand. Nicht nur unsere Geschmacksnerven freuen sich beständig auf neue Köstlichkeiten jenseits der Supermarktregale, sondern mehr noch die unserer zahlreichen MarktkundInnen. Als noch recht frischen Nachwuchs in unserem Sortiment dürfen wir Ihnen also „Togouchi Premium“ aus Japan und „Coillmor Albanach Peat“ aus Bayern vorstellen. Zitat:

Coillmor Albanach Peat

Die Lagerung von knapp 6 Jahren erfolgte auf einem ehemaligen Bourbon-Cask und zeichnet sich verantwortlich für einen sehr intensiven, aber gut strukturierten kräftigen Körper. Destilliert: 06.08.2010, Abgefüllt: Mai 2016, Holzfass:Bourbon-Cask, Holzfass Nr.:217, Flaschen: 345 Nase: Kräftige Rau- und Torfnoten, Phenol, Salz, Schokolade, Leder. Gaumen: anhaltend rauchiger-phenolischer Körper, kräftige Salznote, leicht süßliche Vanilleschoten mit einer schönen und ausgeglichenen Holzcharakteristik.

Togouchi Premium

Der exquisite Togouchi Premium Japanese Blended Whisky punktet mit hoher Qualität, obwohl er einen Blend aus jüngeren Destillaten darstellt, als der 12-jährige und der 18-jährige Togouchi Japanischer Whisky. Grain Whiskys aus Kanada treffen bei dem Blended Whisky aus Japan auf acht Jahre gelagerten Malt Whisky aus Schottland. Fünf Jahre der in Japan stattfindenden Reifephase verbrachte das Destillat bei einer Durchschnittstemperatur von 14 Grad in Sherryfässern. Die Destillerie Chugoku Jozo bietet mit dem Premium Japanese Blended Whisky von der Marke Togouchi ein leichtes, süßes Trinkerlebnis. Das frische Aroma ist von Cornflakes, Vanille und Honig geprägt. Im Geschmack entfalten sich Schokolade, Honig und Getreide.“

Wir freuen uns, Ihnen auf den kommenden Genussmärkten diese und andere Neuentdeckungen vorstellen zu können. Die bevorstehenden Termine entnehmen Sie bitte unserem Terminkalender.
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Linda Trillhaase

Linda Trillhaase ist eine Chansonnierin, die mit Akkordeon, Gitarre und Violine vertonte Gedichte von Goethe bis Ringelnatz ebenso in die Herzen trägt wie Folksongs aus Irland, Schottland und England oder ihre Folksongreise „Von Bukarest nach New Orleans“. Wir freuen uns auf den ein oder anderen Tavernenabend und auf die Zusammenarbeit mit Linda und sagen: Herzlich willkommen!
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Tilotanik

Tilotanik, Meister des Blues(punk) und seit Jahren Bühnenpart von M. Kruppe in dessen Bukowski-Lesungen, ist ab sofort Teil unseres „Genuss & Kultur“-Programms. Mit einem Blues voller Seele, rauh, tief und ungeschliffen, kommt er nicht nur den Ursprüngen der Whiskykultur sehr nahe, sondern interpretiert damit auch einige kräftige, rauchige, torfige Single Malts auf eine einzigartige Weise. Wir freuen uns mit Tilotanik auf eine Programmfacette, die ihresgleichen sucht. Herzlich willkommen!
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Suse Weisse

Mit Suse Weisse freuen wir uns über eine Erzählkünstlerin, mit der wir bereits im November 2018 zusammenarbeiteten, als sie in der Meininger Stadtbibliothek das zahlreich anwesende Publikum mit ihren Geschichten zwischen Liebe und Schmerz, Humor und Weisheit begeisterte und genussvoll vier Single Malts von internationalem Rang einflocht. Als Erzählerin unseres „Genuss & Kultur“-Programmes tritt sie allein oder mit einer/m internationalen/m ErzählpartnerIn zweisprachig auf. Herzlich willkommen, Suse, wir freuen uns auf Dich!
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: Chris Lunatis

Wer Chris Lunatis einmal life erlebt hat, weiß: Sie steckt voller musikalischer Facetten und verzaubert Ihr Publikum mit elfengleichem Gesang und einem Harfenspiel jenseits jeder Alltagsroutine. Trinklieder beherrscht sie ebenso mit Bravour, wie sie mit schottischen und irischen Folksongs und Gesängen um Burgfrauen und Rittersleut für ein Vergessen der Zeit sorgt. Wir freuen uns, Chris Lunatis in unserem „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerk begrüßen und mit Ihnen zusammen eine wundervolle Veranstaltung planen zu können.

Herzlich willkommen!
_____________________________________________________________________________________

Verlags- und Veranstaltungsvorschau

Mit nachfolgender Übersicht geben wir eine Vorschau auf geplante Buchveröffentlichungen sowie bevorstehende Literatur- und Genussabende, die wir gemeinsam mit AutorInnen, KünstlerInnen und KooperationspartnerInnen organisieren:

3. Quartal

Lisa Swietek (Hrsg.) „Geschichten aus einer anderen Welt“: Texte aus der literarischen Arbeit Lisa Swieteks im Maßregelvollzug und damit aus einer anderen Perspektive. „Geschichten aus einer anderen Welt“ knüpft an Corina Gutmanns „Kopfkino“ an.

M. Kruppe hat es wieder getan. Mit dem Prosa- und Gedichtband „Geschichten vom Kaff der guten Hoffnungen“ präsentiert der Thüringer Autor und Rezitator ein weiteres Sammelsurium aus schrägen Gestalten, die die Ränder der Gesellschaft tangieren, seziert vermeintlich alltägliche Situationen und legiert seine Beobachtungsgabe mit zuweilen deutlicher Kritik am Konstrukt Gesellschaft. Eindringlicher noch ist er geworden, und auch seine Poesie hatte Zeit zu reifen. Kruppes Lektüre geht nicht einfach vorüber, sie geht in die Tiefe. Und Kruppe wäre nicht Kruppe, würde er seinen literarischen Weg, seine Lesungen, nicht stets mit einer Prise schrägem Humor garnieren.

Christian Mahlow „Die Walin“: Die Walin erzählt vom einsamen und absurden Kampf eines Mannes um das Überleben eines Zwergwal-Weibchens. Der zurückgezogene Mann hatte die Walin schon viele Male im Ozeanarium bewundert, als sie eines Morgens plötzlich in seinem Wohnzimmer liegt. Fieberhaft bemüht er sich, Hilfe zu holen. Seine verzweifelten Bemühungen sind ein Grenzgang zwischen unerfüllter Liebe, Schuldgefühlen und Selbsterkenntnis.

Mona Krassu „Falsch erzogen“: Solveig Eckstein hat viele Träume. Zum Beispiel, eine herausragende Schauspielerin zu werden. Sie ist ein hübsches und intelligentes Mädchen. Sie liebt Gedichte, liest, wenn andere Kinder spielen. Aber sie wächst in der DDR auf. Was passiert in einer Diktatur mit Kindern, die schon als Schüler nicht ins sozialistische System passen? Weil sie die Songs von Udo Lindenberg toll finden? Weil sie frei leben wollen? Die Genossen und Funktionäre in der DDR haben Ihre Methoden. Sie nutzen auch die Mittel der Medizin, wenn es darum geht, junge Menschen auf Linie zu bringen. Wie Mädchen und junge Frauen in den sogenannten Tripperburgen gedemütigt und misshandelt wurden, war unfassbare Realität in diesem Land. Im Roman „Falsch erzogen“ erzählt Mona Krassu die Geschichte eines dieser Mädchen.

Arne Ulbricht „Schilksee 1990“: Arne Ulbricht hat einen aufwühlenden und zugleich witzigen Roman geschrieben, in dem er die Generation Fridays for Future der Generation Wiedervereinigung gegenüberstellt. Der Protagonist Fabian Herzog fragt sich nach wüsten Auseinandersetzungen mit seiner siebzehnjährigen Tochter, wie er selbst als Siebzehnjähriger war. Als er die Gelegenheit erhält, den Oktober 1990 ein zweites Mal zu erleben, zögert er nicht lange. Plötzlich ist er wieder siebzehn, streitet über die Wiedervereinigung, trinkt Flens, prügelt sich mit Skinheads und liebt mit einer Leidenschaft, mit der nur Siebzehnjährige lieben können…

4. Quartal

Roland Spranger, preisgekrönter Krimiautor und Theaterregisseur aus Hof, wird in der „Edition Outbird“ Short Stories und Erzählungen veröffentlichen. Er bleibt zwar dem Krimigenre verhaftet, verlässt aber das Romanformat und begibt sich in dunklere Gefilde.

Manuela Staschke-Sautter begibt sich in ihren beklemmenden Miniaturen in die Welt der menschlichen Psyche. Sie zeichnet in ihren Erzählstücken Gefühlslandschaften von Depression, Narzissmus, Borderline, Magersucht oder drogeninduzierten Psychosen und bildet damit ein Draufsicht auf die Vielfalt psychischer Grenzgänge nach. Nicht zuletzt, um den bis heute tabuisierten Themenkomplex psychischer Erkrankungen in die Öffentlichkeit zu tragen und zur Diskussion anregen zu können.

Bis zur letztendlichen Veröffentlichung eines Buches sind immer noch Änderungen in Inhalt, Titel und Erscheinungsdatum möglich, und auch der Überblick über kommende Veröffentlichungen ist immer in Bewegung. Wir bitten Sie, dies zu berücksichtigen, gern an unserer Arbeit dranzubleiben und wünschen Ihnen ein fesselndes Lesejahr 2020.

Bildnachweise: Edition Outbird
________________________________________________________________________________________

Im Bild: Klaus Märkert.

Veranstaltungsvorschau

Annaberg Buchholz | Salon:

16. 10. 2020 | 19.00 Uhr | Mona Krassu liest aus „Falsch erzogen“

Bad Klosterlausnitz | Gemeinde- und Kurbibliothek:

09. 10. 2020 | 20.00 Uhr | Mona Krassu liest aus „Falsch erzogen“

Crimmitschau | Tuchfabrik Gebrüder Pfau:

25. 10. 2020 | 20.00 Uhr | „Whisky & Folk“: eine Weltreise für Genießer mit Linda Trillhaase*

Elsteraue | Herrenhaus Göbitz:

22. 08. 2020 | 18.00 Uhr | Whisky & Steaks*

Gera | Stadtbibliothek:

10. 09. 2020 | 19.30 Uhr | Mona Krassu liest aus „Falsch erzogen“

12. 11. 2020 | 19.30 Uhr | M. Kruppe liest aus „Kaff der guten Hoffnung“

Greiz | Stadtbibliothek & Papierfabrik**:

11. 09. 2020 | 19.00 Uhr | Klaus & Peter Märkert: Schwarzer Humor trifft Krimi

06. 10. 2020 | 19.00 Uhr | Mona Krassu liest aus „Falsch erzogen“

Hamburg | Cap San Diego:

17. 10. 2020 | 19.30 Uhr | „Outbird“-Lesebühne auf dem Dark Art Festival „Darkerkant“ mit Klaus & Peter Märkert, M. Kruppe & Edek Rose

Hof | Galeriehaus / „Noir“-Abende:

10. 09. 2020 | 19.00 Uhr | „Zeilen und Zoigl noir“: Nachthumor trifft Krimi

07. 11. 2020 | 19.00 Uhr | Luci van Org präsentiert „Göttersagen und edle Trünke“*

Lünen | Das Greif:

29. 08. 2020 | 16 Uhr | „Dark Stories“ – das Horror Special

Neustadt / Orla | Karl-Theodor-Liebe-Buchhandlung / Bismarckturm:

02. 10. 2020 | 20 Uhr | Mona Krassu liest aus „Falsch erzogen“

24. 10. 2020 | 18.00 Uhr | Whisky & Steaks*

Plauen | Tanzstudio Merhaba:

07. 11. 2020 | 19.00 Uhr | PULP-Whiskylesung mit M. Kruppe

Suhl | Kulturfabrik“:

09. 09. 2020 | 20 Uhr | Lesung mit Klaus & Peter Märkert: Nachthumor trifft Krimi

Zu den mit einem * gekennzeichneten Veranstaltungen sind eine handverlesene, internationale Auswahl an Whisky Bestandteil des Abends oder an der Bar erhältlich.

Empfehlen Sie uns gern weiter. Gern konzipieren wir auch für Sie und mit Ihnen einen unvergesslichen Abend; wir freuen uns, von Ihnen zu hören. Wir freuen uns auf eine vergnügliche Zeit mit Ihnen!

Änderungen vorbehalten.
_____________________________________________________________________________________

Vorstellung unseres „Genuss & Kultur“-Künstlernetzwerkes: The Jelly Peppers

Wie man munkeln hört, sollen „The Jelly Peppers“ mit ihrem umwerfenden New Orleans-Jazz in Bälde auch die Gaumenfreuden unserer Whisky liebenden Kundschaft um ein musikalisches Feuerwerk bereichern. Wenngleich der erste, in Planung befindliche Ort einzigartig ist, möchten wir zu diesem Zeitpunkt nur soviel verraten: Sie dürfen sehr gespannt sein!

Man könnte „The Jelly Peppers“ für ein wiedergeborenes Jazztrio des frühen 20. Jahrhunderts halten, erfüllt mit einem zu Herzen gehenden Soul ihrer Sängerin Ullala Lichtenberg, aber hören Sie doch selbst…

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!
_____________________________________________________________________________________