Neuheiten: Noveltea und kommende (Genuss)Märkte

Mit Begeisterung verweisen wir auf gleich zwei Neuigkeiten für unsere Literatur- und GenussfreundInnen: Zum Einen werden wir am kommenden Wochenende nach längerer Abstinenz wieder auf einem wunderbaren Markt vertreten sein, und zwar am Roten Haus im sächsischen Moritzburg, zum Anderen gibt es dort neben unserem Verlagsprogramm und Whisky- sowie Honigweinspezialitäten zum ersten Mal die wunderbar schmackhaften Noveltea-Sorten mit Gin, Rum oder Whisky zu entdecken. Unter diesem Link finden Sie unsere bevorstehenden Markttermine, unter diesem Link finden Sie die geistvollen Novelteas in unserem Onlinestore. Wir freuen uns auf Sie!
____________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen: Stefan B. Meyer

Wir freuen uns mit Stefan B. Meyer über einen Krimiautor, der bereits auf zahlreiche Veröffentlichungen zurückblickt und seit Längerem mit dem Schriftsteller und Verlagsfreund David Gray, unter anderem an der Reihe „Mordkommission Leipzig“, zusammenwirkt. Stefan B. Meyer ist einer von zwei gestandenen Krimiautoren, die in den kommenden Monaten gewissermaßen den Hauch des Todes in unsere Verlagsreihen bringen werden. Im voraussichtlich 1. Quartal 2021 erscheint sein Kriminalroman „Eine Frau, ein Mord“. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Stefan und heißen ihn herzlich willkommen!
_____________________________________________________________________________________

Neu erschienen: Benjamin Schmidts „Schon immer ein Krüppel“


Vor wenigen Tagen ging Benjamin Schmidts grundlegend überarbeiteter, um exklusive Szenen ergänzter und mit Illustrationen von Franziska Appel verfeinerter Roman „Schon immer ein Krüppel“ aus der Druckerei bei uns ein. „Schon immer ein Krüppel“ ist schonungslos, bisweilen verstörend offen und zeigt seinen LeserInnen auf, wie schnell das eigene Leben ganz anders aussehen kann und wieviel Kraft, Zuversicht und Arbeit es mit sich bringt, sich als nunmehr körperlich behinderter Mensch mit all den hinzukommenden neuen Herausforderungen zu arrangieren. Ganz nebenbei zeigt Benjamin Schmidt Einblicke in seine Jugend, seine Szene und sein verletzliches Wesen auf.

Die ersten BestellerInnen erhalten zum Roman kostenlos ein Kunstpostkartenset dazu; das Buch ist hier in unserem Verlagsshop zu finden. Wir wünschen berührende Lesemomente!
_____________________________________________________________________________________

Neu im Verlagsshop: Bücherpakete von Andreas Hähle & Tomas Jungbluth

Ab sofort sind in unserem Verlagsshop mit den beiden tiefsinnigen Bücherpaketen von Andreas Hähle und Tomas Jungbluth kleine Werkschauen erhältlich, die sich in ihren Texten oftmals bildreicher Methapern bedienen. Während Hähle in „Und Schuld an allem ist das Leben, die Sau“ Lyrik und Prosa der beklemmenden Propheterie einer zerreißenden Welt ausliefert, mündet diese im Roman „Wahnsignale“ in die Ambivalenz des Romanhelden. Jungbluth hingegen bewegt sich mit „Fieberherz„, „Apokalyptischer Alltag“ und „Kammerflimmern“ zwischen wortgewaltiger Lyrik und Prosa, dem schwarzen und beatliterarischen Abgesang unserer Welt und einer mitreißenden Novelle im Spannungsfeld der narzisstischen Persönlichkeitsstörung.

Beide Bücherpakete beinhalten vergünstigt jeweils nur noch wenige Exemplare zweier fast vergriffener Werke – Andras Hähles Paket finden Sie für 18€ unter diesem Link, Tomas Jungbluth für 20€ unter diesem Link.
_____________________________________________________________________________________

„Es ist kein Konzert, keine Lesung, keine Ausstellung, sondern ein schwarz-romantischer Kunstsalon.“ – Marina Schreckling im Interview zum „Darkerkant“-Festival

„Am 16. und 17. Oktober 2020 findet auf dem Hamburger Museumsschiff „Cap San Diego“ zum nunmehr vierten Mal das „Darkerkant“-Festival statt, ein Fest der dunklen Künste zwischen Musik, Kunst und Literatur. Die Tatsache, dass mit Peter und Klaus Märkert, M. Kruppe und Edek Rose dieses Jahr auch Autoren aus unserem Verlag(sumfeld) teilnehmen, ist Grund genug, die Organisatorin und Veranstalterin Marina Schreckling näher vorzustellen. Für das nachfolgende, von uns aktualisierte Interview bedanken wir uns beim „BadBlack-Unicorn“-Magazin.

Kannst du einige Worte zu deiner Person sagen? Was fasziniert dich an der Darkerkant? Seit wann gibt es dieses Event? Wie aufwändig ist es, eine solche Veranstaltung zu organisieren?

Dann stell ich mich gerne vor, mein Name ist Marina Schreckling, ich komme selber aus der bildenden Kunst und male. Der Fokus meiner Arbeiten ist auf den Mensch gerichtet und den Abgründen der menschlichen Seele, nicht unbedingt mit dem verfeinerten Ästhetizismus, der sich bei Dark Art abbildet, eher mit ironischen Anspielungen. Aber Dark Art ist ein Genre, das mich persönlich sehr anspricht.
Mich selbst fasziniert an der Darkerkant die Zusammenkunft von Künstlern, die sich darauf verstehen, die dunkelsten Gedanken auszudrücken, die provozieren, deren Werke genauso erzählerisch poetisch wie bösartig sind. Darüber hinaus ist es für mich eine sehr spannende und interessante Erfahrung, mit einer Vielzahl von unterschiedlichen und großartigen Künstlern zusammen zu arbeiten.
Darkerkant fand erstmalig 2017 statt und jährt sich jetzt zum vierten Mal.
Hinter die Kulissen geschaut, ist eine Veranstaltung zu organisieren tatsächlich aufwendiger als es scheint. Es geht schon zu Anfang des Jahres los, Musiker und bildende Künstler ins „Boot“ zu holen und über eine öffentliche Ausschreibung die Autoren zu finden. Werbung muss platziert werden, Einladungen verschickt, ect. Es ist immer etwas zu tun, bis Ende August die heiße Phase beginnt und die ankommenden Werke für die Ausstellung vorbereitet werden müssen. …“

Zum kompletten Interview bitte hier entlang.
Bildnachweis: Privat

_____________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen: Joelle Vanderbeke

Mit Joelle Vanderbeke begrüßen wir eine Grafikerin und Illustratorin an Bord unseres Verlags, die in ihrer Vielseitigkeit neben Buchcovern und -illustrationen sowie Plattencovern auch als Innendesignerin tätig ist und mit AuftraggeberInnen in Schweden und Großbritannien bereits internationales Parkett betreten hat. Joelle wird Christian Mahlows im Herbst 2020 bei uns erscheinende kafkaeske Novelle „Die Walin“ illustrieren sowie für die Covergrafik verantwortlich zeichnen.

Vielen Dank und herzlich willkommen!
_____________________________________________________________________________________

Bildnachweis: Privat
_____________________________________________________________________________________

Neu erschienen: René Porschens „Kokon“


Ab sofort ist René Porschens surrealer, verspulter und aus allen Genrezuweisungen herausfallender Roman „Kokon“ erhältlich, und damit eine literatur- oder vielmehr labyrinthgewordene Anderswelt, ein flirrend-organisches Universum, welches mit Schöpfungsbildern spielt und sich in opulenten Sprachbildern niederschlägt. Das Cover dieses außergewöhnlichen Werkes ziert die in ihren Arbeiten nicht minder aus dem Jetzt fallende Hallenser Ausnahmekünstlerin Franca Bartholomäi.

Hier geht es zum Verlagsshop und zur ausführlichen Buchbeschreibung entlang. Wir wünschen ein herausragendes Lesevergnügen!
_____________________________________________________________________________________

Aktuelle Buchverlosung bei LovelyBooks: „Liber Thanatamor“ von Dirk-Boris Rödel

In der aktuellen Leserunde von LovelyBooks stehen zehn Exemplare von Dirk-Boris Rödels magischem Erzählband „Liber Thanatamor – Das Buch von Tod und Liebe“ in der Verlosung. Es ist ziemlich einfach, zu gutem Lesestoff zu kommen: Mitmachen, etwas Glück haben, Lesen und Buch besprechen. Also, bis bald!
_____________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen im Verlagspraktikum: Anna Lisa Franzke

Mit Anna Lisa Franzke freuen uns über tatkräftige Unterstützung in unserem Verlagsteam und dürfen sie an dieser Stelle als eine weitere unserer beiden derzeitigen Praktikantinnen vorstellen.

Anna Lisa Franzke, im Frühjahr ´99 geboren, lebt, schreibt und studiert in Erfurt. Die Leidenschaft für Bücher und Geschichten begleitet sie schon seit frühester Kindheit, weswegen sie sich nach ihrem Abitur entschloss, Literaturwissenschaften zu studieren. Diese Leidenschaft für Literatur entfaltet sich auch im Schreiben eigener Texte und Geschichten. Mit dem Fantasy-Buch „Die Mädchen von Feenis Alberon“ brachte sie im Sommer 2019 ihr Debütroman heraus und bloggt seitdem auf ihrer Webseite Annalisafranzke.de über diverse Schreib- und Literaturthemen.

Anna Lisa wird uns vom 02. 03. bis zum 27. 03. 2020 begleiten und mit ihrer Arbeit einbringen. Sie erledigt Lektoratsaufgaben, erstellte bereits ein Marketingkonzept für unseren Social-Media-Auftritt und bearbeitet derzeit einige unserer Titel für Instagram-Präsentationen und Rezensionen. Herzlich willkommen!
__

Bildnachweis: Privat
_____________________________________________________________________________________

Herzlich willkommen: Arne Ulbricht

Mit Arne Ulbricht begrüßen wir einen weiteren Schriftsteller und Romanautoren in unserer Verlagsfamilie, der bereits etliche Fachbücher, Erzählbände und Romane veröffentlicht hat. Sein Roman „Schilksee 1990“, der im Herbst 2020 bei uns erscheinen soll, packt durch seine erzählerische Leichtigkeit, seine Intuition beim Entfalten und Halten von Spannungsbögen wie die Aktualität der zwei Handlungsstränge – dem Generationskonflikt zwischen einem Vater und seiner bei „Fridays for future“ aktiven siebzehnjährigen Tochter im Hier und Jetzt, einer komplett analogen Jugend im Jahr 1990, als der Vater selbst siebzehn war und die deutsche Einheit erlebte und gleichzeitig verdrängte – seine LeserInnen und lässt sie bis zum Schluss nicht mehr los.

Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit und sagen herzlich willkommen, lieber Arne!
_____________________________________________________________________________________