Calendar

Jan
20
Sa
Bahnbetriebswerk Gera | 20. 01. 2018 | Musikalische Lesung mit Lucy van Org: Die Geschichten von Yggdrasil @ Bahnbetriebswerk Gera
Jan 20 um 20:00 – 22:30

In den 90er Jahren sang Luci van Org unter dem Namen Lucilectric den Top Ten Hit „Mädchen“ und wurde damit deutschlandweit bekannt.

Seitdem hat sie sich als vielseitige Künstlerin bewiesen: Luci van Org ist eine mehrfach preisgekrönte Roman-, Drehbuch- und Theaterautorin, Illustratorin, Musikerin und Schauspielerin. Auch ist sie politisch aktiv und verwirklicht mit ihrem neuen Buch „Yggdrasil“ ihren Wunsch, uralte Mythen dem Würgegriff brauner Ideologien zu entreißen.

Yggdrasil: so heißt der erste Baum, der jemals gewachsen ist. Er ist so groß, dass er in seinen Zweigen und Wurzeln gleich neun Welten beherbergt – und ihre Geschichten. Uralte Geschichten. Geschichten von Göttern, Riesen und Menschen, von Zwergen und Drachen und mächtigen Zauberinnen.

Luci van Org hat die nordischen Sagen nacherzählt. Modern, humorvoll und dennoch nah an den literarischen Quellen. Dabei vermittelt sie auch eine Menge Wissen über die alten Mythen – in deutlicher Abgrenzung zur rechten Ecke, unter deren Missbrauch der Ruf dieser Geschichten bis heute leidet.

Auf der Bühne haucht Luci van Org mit den drei Oktaven ihrer Sängerinnenstimme jeder der Figuren Leben ein – natürlich garniert mit vielen musikalischen Einlagen!

Mit Luci van Org präsentiert der Kunst- und Kulturverein Corvus e.V. in Kooperation mit dem Lese-Zeichen e. V. im historischen Bahnbetriebswerk Gera den Auftakt seiner literarischen Veranstaltungen. Das wunderbare Ambiente des BBW nutzend, wird der Verein zukünftig alle zwei Monate mit Lesungen und Konzerten der besonderen Art eine feste Institution werden. Unter dem Titel „Corvus-Salon-Nächte“ werden weitere bekannte AutorInnen und Musiker und auch weniger bekannte literarische und musikalische Hoffnungen erwartet. Im Fokus der Reihe steht die Verbindung von Genuss und Kultur. So wird es in Zusammenarbeit mit der/m Geraer Agentur und Verlag „Outbird“ für alternative (Genuss)Kultur stets ein Angebot edler Whiskys aus aller Herren Länder sowie auch andere Getränke geben.
__

Zum Interview im „Outscapes“-Magazin #5 bitte hier entlang.

Zum Buch „Die Geschichten von Yggdrasil“ in unserem Onlinestore bitte hier entlang.
__

Bildnachweis: Axcel Hildebrand

Jan
25
Do
Alte Stuhlfabrik Herisau (CH) | 25. 01. 2018 | Stuhlfabrik liest… „Heimspiel / Heimweh“ @ Stuhlfabrik Herisau
Jan 25 um 19:00 – 22:00

Zwei Sandkastenfreunde leben vom Schreiben und schreiben fürs Leben gern.

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit den Autoren Ralf Bruggmann und Patrik Kobler einen spannenden Leseabend in der Stuhlfabrik Herisau zu verbringen.

Ralf Bruggmann

Ralf Bruggmann wurde 1977 geboren. Er ist in Herisau AR aufgewachsen und lebt nun in Speicher AR. Er arbeitet als Texter in einer Werbeagentur und schreibt Kurzgeschichten, Fragmente und Gedichte. 2016 gewann er den Jury- und den Publikumspreis von «Literaturland» (Schreibwettbewerb des Amtes für Kultur Appenzell Ausserrhoden), unlängst veröffentlichte er in der „Edition Outbird“ sein Debüt „Hornhaut„.

Mehr Informationen zu Ralf Bruggmann: www.disputnik.com

Patrik Kobler

Patrik Kobler ist 1977 in Herisau geboren und aufgewachsen. Nach der Schulzeit lebte er auch in Zürich, St.Gallen und Teufen. Seit 2007 arbeitet er für die Appenzeller Zeitung; erst als Redaktor und seit 2013 als Redaktionsleiter. Wohnhaft ist er mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Herisau.

Seit seiner Jugendzeit hat er sich ehrenamtlich in Vereinen engagiert. Er war Pfadileiter, Fussballtrainer sowie Vorstandsmitglied beim FC Herisau und beim SC Brühl St.Gallen. Ausserdem ist er Initiant und Gründungsmitglied der IG Sport Region Herisau.

Mehr Informationen zu Patrik Kobler: www.patrikkobler.ch
_____________________________________________________________________________________

Jan
27
Sa
Moritzbastei Leipzig | 27. 01. 2018 | „Kopfkultur & Romantik“ mit Frau Kopf & Gästen @ Moritzbastei
Jan 27 um 20:00 – 22:00

Frau Kopf legt mit „Brachialromantik“ ihr zweites Buch vor. In der ihr ureigenen Textform zwischen Prosa und Short Stories zeigt sich ihre tiefe Leidenschaft für und in Liebe, Schmerz, hoher Sensibilität und einer schier endlosen Verletzbarkeit. Sie sieht genau hin, will die Menschen da draußen verstehen, streut Salz in die liebenden Herzen und operiert am offenen Leben.

Ihre Texte fühlen sich oft wie Rausch und Messerklinge zugleich an, wenn sie den Dämonen Mobbing, Depression und Sexismus Sprachbilder gibt und sensible Lebenslandschaften, Beobachtungen und Menschenschicksale skizziert. Sie nimmt die Leserinnen und Leser mit in die Risiken und Nebenwirkungen des Sichzeigens, von Lust und bedingungsloser Liebe, aber auch in Achtsamkeit, Unabhängigkeit, Wertfreiheit und ein Leben ohne Masken, Lügen und Schubladen.

Jede ihrer Zeilen ist eine kleine Perle, die man immer wieder lesen und nachschwingen lassen mag. Schmerzhaft, bewusst und liebevoll zugleich.

Und dem nicht genug, wird sie M. Kruppe (oder M. Kruppe sie?) nach der herrlichen Berlinshow im Dezember 2017 ein weiteres Mal auf der Bühne begleiten, in Dialoge, Frotzeleien, Flirts, schrägen Humor und allerlei literarische Dialoge verstricken und dabei auch Texte aus eigenen Buchveröffentlichungen zwischen „Von Sein und Zeit“ (Dezember 2016) und „Und in mir Weizenfelder / Sie nannten ihn Biest“ (vorrauss. März 2018) vorlesen.

Weitere Höhepunkte:
-Karsten Kriesel
– Moderation & Lesung: Hauke von Grimm!

_____________________________________________________________________________________

 

Jan
29
Mo
Galerie Raum 16 Leipzig | 29. 01. 2018 | Nach-Lese Vor-Lese mit Hauke von Grimm @ Sinnträger Tattoo Leipzig
Jan 29 um 19:30 – 22:30

Der begnadete „Edition Outbird“-Erzähler Hauke von Grimm wird gemeinsam mit dem Weltenbummler und Meister der literarisch fesselnden Tiefenphilosphie Michael Schweßinger sowie dem Enfant Terrible der Prosa und Lyrik der Entgrenzten und Ausgestoßenen M. Kruppe in der „Galerie Raum 16“ lesen. Aus seinem Buch „WortLand“ (der von Grimm), aus seinem kommenden Buch „Robinsonaden vom 40. Breitengrad“ (der Schweßinger), aus seinem Buch „Von Sein und Zeit“ sowie – kommend „Und in mir Weizenfelder“ – und darüber hinaus sicher noch aus der ein oder anderen (un)veröffentlichten Kladde.

Am 14. 07. 2017 ist bei „Edition Outbird“ von Grimms neues Buch „WortLand“ erschienen: ein fesselnder Spannungsbogen skurriler Erzählungen, schalkhafter Verstiegenheiten, fein beobachtender ShortStories, aber auch lyrisch-spielerischer Worttänze. „WortLand“ mag man nicht wieder weglegen, sein packender Sog ist freundlich, sein Klang illustre Mischung aus sonnigem Lachen, Nachdenklichkeit, aber auch Mahnung und Abstieg in menschliche Zwischendecks.

Mit Sinnträger-Tattoo bekommt sein literarisches Wesen eine mehr als würdige Umgebung – wir freuen uns drauf!
_____________________________________________________________________________________

Feb
8
Do
Burg Ranis | 08. 02. 2018 | Antje Babendererde liest „Wie die Sonne in der Nacht“ @ Burg Ranis
Feb 8 um 19:30 – 22:00

Der Lese-Zeichen e. V. präsentiert:

Seit meiner ersten Reise ins Indianerland, das war 1994, habe ich Romane über das heutige Leben der amerikanischen Ureinwohner für Erwachsene und für Jugendliche geschrieben.

Nach 15 Indianerromanen bekam ich große Lust, mit einer Geschichte in meine Heimat Thüringen zurückzukehren – sozusagen zu meinen Wurzeln. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht und mit Sicherheit wird es weitere, in Thüringen angesiedelte Romane geben.

Wohin dieser Weg mich führen wird, weiß ich im Augenblick selbst noch nicht. Das ist das große Abenteuer des Schreibens.
__

Outbird wird einmal mehr mit einer erlesenen Auswahl an Whiskys, Rums, Wodkas, darüber hinaus Weinen, Bieren, Säften, anderen Getränken, aber auch empfehlenswerten Büchern abseits des Massenmarktes die Gäste empfangen.
__

Bildnachweis: Mario Keim

Feb
10
Sa
Mit Handicap leben e. V. Halle | 10. 02. 2018 | „Noch immer ein Krüppel“ – Lesung mit Benjamin Schmidt @ Handicap Leben e. V.
Feb 10 um 15:00 – 18:00

Seit 2010 liefert der charmante Querkopf seinem Publikum nicht gerade leichte Kost. Treffend ehrlich und mit schmerzhafter Offenheit entkleidet der Künstler den Menschen und blickt dabei so tief in persönliche und gesellschaftliche Abgründe, dass der ein oder andere sich schamhaft Augen und Ohren zuhalten möchte.

Doch mit seinen Worten reißt er sich und seine Leser aus jeglicher schützender Deckung und schafft Platz für ein ganzes Konglomerat an Emotionen.

Seit 2009 ist er auf einen Rollstuhl angewiesen, was nicht weiter tragisch ist, da er ohnehin lieber sitzt.
_____________________________________________________________________________________

Mrz
1
Do
Burg Ranis | 01. 03. 2018 | „Begegnungen“. Die lange Nacht der Geschichten. Mit Antje Horn und Erzählern der Universität der Künste Berlin. @ Burg Ranis
Mrz 1 um 19:30 – 22:00

Der Lese-Zeichen e. V. präsentiert:

Auf der Suche nach dem Glück begegnen uns Geschichten. Sie handeln von Angst und Mut, von Streit und Vergebung, vom Weggehen und Wiederkommen. Manchmal hilft ein Zauber oder ein Zufall.

Die Jenaerin Antja Horn hat für diesen Abend ein einmaliges Programm zusammengestellt. 10 Geschichtenerzähler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und der Türkei werden in der Villa Rosenthal ihr ganzes Können zeigen. Sie alle studieren „Künstlerisches Erzählen“ an der Universität der Künste in Berlin. Es ist die einzige universitäre Erzählkunst-Ausbildung in Deutschland mit Dozenten aus aller Welt.

2016 wurde Antje Horns Engagement für die Erzählkunst mit dem Walter-Dexel-Stipendium der Stadt Jena ausgezeichnet. Neben ihr erzählen an diesem Abend: Hannah Demtröder, Timm Christensen, Florian Fischer, Anika Füser, Gabriel Schüßler, Sabine Lori, Stefan Schimmel, Pinar Ozutemiz, Nicola Knappe.
__

Outbird wird einmal mehr mit einer erlesenen Auswahl an Whiskys, Rums, Wodkas, darüber hinaus Weinen, Bieren, Säften, anderen Getränken, aber auch empfehlenswerten Büchern abseits des Massenmarktes die Gäste empfangen.
__

Bildnachweis: Mario Keim

Mrz
10
Sa
Kultur- & Kongresszentrum Gera | 10. & 11. 03. 2018 | Tattoo-Convention Gera @ Kultur- und Kongresszentrum
Mrz 10 um 9:00 – Mrz 11 um 18:00

Outbird wird mit einem umfangreichen Verkaufsstand vor Ort sein: auserlesene Whiskys, handgearbeitete Accessoires, Schmuck, Shirts und vieles mehr aus unserem Angebot wird erhältlich sein. Selbstbeschreibung Veranstalter:

Größer, bunter, lauter…auch in diesem Jahr haben wir wieder so viele Tätowierer und Händler wie nie zuvor am Start. Es erwartet euch ein geiles Programm. Jede Menge Top-Artits werden ihr Können mit der Nadel beweisen und ausgesuchte Händler werden ihre Waren anbieten. Tattoos und Piercings direkt vor Ort, sind selbstverständlich jederzeit möglich. Und auch die lieben Kleinen können sich ein tolles abwaschbares Airbrush Tattoo verpassen lassen. Auf der Bühne findet wieder ein umfangreiches Programm statt, welches wir in Kürze bekannt geben. Freut euch auf einige Special Guests und faszinierende Acts.“

Bildnachweis: Monique Pucher

Wotufa Neustadt / Orla | 10. 03. 2018 | Die Nacht der Legenden mit „Sandow“ & „The Russian Doctors“ @ Wotufa
Mrz 10 um 19:00 – 12:00

Corvus e.V., Wotufa Saal, Landeszentrale für politische Bildung Thüringen, Bulbash Deutschland / Wodkartell, Musik&Rhythmus, taz. die tageszeitung und Red Rock Booking präsentieren:

Sandow

Sandow ist die bekannteste und innovativste Underground/Avandgarde – Band auf dem Gebiet der ehemaligen Ostzone. Ihre Hits „Schweigen und Parolen“ und „Born in the GDR“ machten sie ebenso berühmt, wie die legendären,exzessiven Liveshows und ihr Mitwirken im Kinofilm „Flüstern und Schreien“.

Sie blieben auch in den Neunzigern beharrlich Underground, warfen die BRAVO aus der Backstage, zelebrierten eine Monumentalverweigerung beim Bizarre-Festival, gaben TV-Konzerte auf Bunkern in der Normandie oder bei der Mafia in Moskau.

Ihre Songtexte korrespondieren mit Werken von Friedrich Nietzsche, Carlos Castaneda, Andrej Tarkowski, Antonin Artaud, Timothy Leary und Reinhold Messner.

The Russian Doctors feat. Jeans

Schneller als Eishockey und härter als die Tour de France! Die Texte von The Russian Doctors beruhen auf Gedichten von Sergeij Waschowitsch Pratajev, des vermeintlichen russischen Tierarztes, Trinkers und Frauenhelden. Sänger Marcarios ist unter anderem als Gründer und Mitglied von Die Art bekannt.

In ihrem Herzen hat der gute alte Punk-Rock ein zu Hause. Durch die aktuelle Co-Laboration mit dem Drummer von Fliehende Stürme blieb letztlich gar nichts anderes übrig, als diese Herzen noch weiter zu öffnen.

Klammheimlich hat sich damit so etwas wie eine Supergruppe des Punk zusammengefunden.Das knallt ganz ordentlich und hat dann ausnahmsweise mal nichts mit Pratajev zu tun.
_____________________________________________________________________________________

Mrz
15
Do
Neue Messe Leipzig | 15.-18. 03. 2018 | Leipziger Buchmesse @ Neue Messe Leipzig
Mrz 15 um 9:00 – Mrz 18 um 18:00

Unsere Edition Outbird wird sich auf einem Kooperationsstand mit dem Telescope Verlag auf der Leipziger Buchmesse präsentieren. Besuchen Sie uns am Stand, entdecken Sie unsere Verlagsphilosophie, unsere spannenden Bücher, stellen Sie sich als AutorIn bei uns vor, lassen Sie uns kennenlernen – wir freuen uns auf Sie!
_____________________________________________________________________________________