Calendar

Sep
26
Di
Wulbert´s Dresden | 26. 09. 2017 | Sex & Drugs & LiteraTOUR 2017 @ Rudolfstraße 2
Sep 26 um 20:00 – 23:00

Eine Lese-Performance mit dem Titel Sex & Drugs & Literatour – ist das Punkrock-Attitüde? Durchaus! Denn der Punk bestimmte das Leben der Autoren Benjamin Schmidt (Berlin) und „Edition Outbird„-Autor M. Kruppe (Pößneck), auch wenn sie inzwischen Familienväter sind und nicht vor Supermärkten rumlungern.

Trotzdem ist ihre Art der Literaturperformance, irgendwo zwischen Poesie, Kabarett und einem Rock-Konzert, spannend, spontan und vor allem angenehm unkonventionell. Schmidt, der mit einer inkompletten Querschnittslähmung immer wieder an die Grenzen der „Behindertenfreundlichkeit“ stößt und darüber polemisch, ohne Betroffenheitsgetue, schreibt. Kruppe, der in seinen Texten Ausgestoßene portraitiert und der Frage nachgeht, wie Stolz und Vorurteil der Gesellschaft das Leben von Menschen zerstört.

Doch Punk heißt auch, die Dinge nicht allzu ernst zu nehmen. Und so geben sich Schmidt und Kruppe auf der Bühne lässig und humorvoll. Ihre Auftritte sollen vor allem unterhalten – jedoch unterscheidet sie ihr literarischer Anspruch von der Pointenhascherei bei Comedyshows, Poetry Slams, etc.

Schmidt und Kruppe haben immer Lust, Lust auf Lesen, Lust auf Reisen, Lust darauf, Menschen zu unterhalten, zum Lachen und Nachdenken, zum Ekeln und Erschrecken, zum Verzweifeln und Kritisieren zu bringen.

Sep
28
Do
Franks Burger-Licious Gera | 28. 09. 2017 | Sex & Drugs & LiteraTOUR 2017 @ Franks Burger-Licious
Sep 28 um 19:00 – 22:00

Eine Lese-Performance mit dem Titel Sex & Drugs & Literatour – ist das Punkrock-Attitüde? Durchaus! Denn der Punk bestimmte das Leben der Autoren Benjamin Schmidt (Berlin) und „Edition Outbird„-Autor M. Kruppe (Pößneck), auch wenn sie inzwischen Familienväter sind und nicht vor Supermärkten rumlungern.

Trotzdem ist ihre Art der Literaturperformance, irgendwo zwischen Poesie, Kabarett und einem Rock-Konzert, spannend, spontan und vor allem angenehm unkonventionell. Schmidt, der mit einer inkompletten Querschnittslähmung immer wieder an die Grenzen der „Behindertenfreundlichkeit“ stößt und darüber polemisch, ohne Betroffenheitsgetue, schreibt. Kruppe, der in seinen Texten Ausgestoßene portraitiert und der Frage nachgeht, wie Stolz und Vorurteil der Gesellschaft das Leben von Menschen zerstört.

Doch Punk heißt auch, die Dinge nicht allzu ernst zu nehmen. Und so geben sich Schmidt und Kruppe auf der Bühne lässig und humorvoll. Ihre Auftritte sollen vor allem unterhalten – jedoch unterscheidet sie ihr literarischer Anspruch von der Pointenhascherei bei Comedyshows, Poetry Slams, etc.

Schmidt und Kruppe haben immer Lust, Lust auf Lesen, Lust auf Reisen, Lust darauf, Menschen zu unterhalten, zum Lachen und Nachdenken, zum Ekeln und Erschrecken, zum Verzweifeln und Kritisieren zu bringen.

Sep
29
Fr
Alte Papierfabrik Greiz | 29. 09. 2017 | Sex & Drugs & LiteraTOUR 2017 @ Alte Papierfabrik
Sep 29 um 19:00 – 22:00

Eine Lese-Performance mit dem Titel Sex & Drugs & Literatour – ist das Punkrock-Attitüde? Durchaus! Denn der Punk bestimmte das Leben der Autoren Benjamin Schmidt (Berlin) und „Edition Outbird„-Autor M. Kruppe (Pößneck), auch wenn sie inzwischen Familienväter sind und nicht vor Supermärkten rumlungern.

Trotzdem ist ihre Art der Literaturperformance, irgendwo zwischen Poesie, Kabarett und einem Rock-Konzert, spannend, spontan und vor allem angenehm unkonventionell. Schmidt, der mit einer inkompletten Querschnittslähmung immer wieder an die Grenzen der „Behindertenfreundlichkeit“ stößt und darüber polemisch, ohne Betroffenheitsgetue, schreibt. Kruppe, der in seinen Texten Ausgestoßene portraitiert und der Frage nachgeht, wie Stolz und Vorurteil der Gesellschaft das Leben von Menschen zerstört.

Doch Punk heißt auch, die Dinge nicht allzu ernst zu nehmen. Und so geben sich Schmidt und Kruppe auf der Bühne lässig und humorvoll. Ihre Auftritte sollen vor allem unterhalten – jedoch unterscheidet sie ihr literarischer Anspruch von der Pointenhascherei bei Comedyshows, Poetry Slams, etc.

Schmidt und Kruppe haben immer Lust, Lust auf Lesen, Lust auf Reisen, Lust darauf, Menschen zu unterhalten, zum Lachen und Nachdenken, zum Ekeln und Erschrecken, zum Verzweifeln und Kritisieren zu bringen.

Sep
30
Sa
Pöge-Haus Leipzig | 30. 09. 2017 | Sex & Drugs & LiteraTOUR 2017 @ Pöge-Haus
Sep 30 um 21:00 – Okt 1 um 1:00

Eine Lese-Performance mit dem Titel Sex & Drugs & Literatour – ist das Punkrock-Attitüde? Durchaus! Denn der Punk bestimmte das Leben der Autoren Benjamin Schmidt (Berlin) und „Edition Outbird„-Autor M. Kruppe (Pößneck), auch wenn sie inzwischen Familienväter sind und nicht vor Supermärkten rumlungern.

Trotzdem ist ihre Art der Literaturperformance, irgendwo zwischen Poesie, Kabarett und einem Rock-Konzert, spannend, spontan und vor allem angenehm unkonventionell. Schmidt, der mit einer inkompletten Querschnittslähmung immer wieder an die Grenzen der „Behindertenfreundlichkeit“ stößt und darüber polemisch, ohne Betroffenheitsgetue, schreibt. Kruppe, der in seinen Texten Ausgestoßene portraitiert und der Frage nachgeht, wie Stolz und Vorurteil der Gesellschaft das Leben von Menschen zerstört.

Doch Punk heißt auch, die Dinge nicht allzu ernst zu nehmen. Und so geben sich Schmidt und Kruppe auf der Bühne lässig und humorvoll. Ihre Auftritte sollen vor allem unterhalten – jedoch unterscheidet sie ihr literarischer Anspruch von der Pointenhascherei bei Comedyshows, Poetry Slams, etc.

Schmidt und Kruppe haben immer Lust, Lust auf Lesen, Lust auf Reisen, Lust darauf, Menschen zu unterhalten, zum Lachen und Nachdenken, zum Ekeln und Erschrecken, zum Verzweifeln und Kritisieren zu bringen.

Okt
3
Di
Schwalbenhof Crossen | 03. 10. 2017 | Abradeln @ Schwalbenhof
Okt 3 um 10:00 – 18:00

Einmal mehr, diesmal auch mit unserem Verkaufsstand, lädt Jürgen Fuchs vom Schwalbenhof in Crossen im romantischen Elstertal zum jährlichen „Abradeln“ ein; einer Tradition, die das Radfahrer-Jahr in der Region mit dem aufkommenden Herbst verabschiedet. Verschiedene Verkaufsstände, Gastronomie, Livemusik und diverse Fröhlichkeiten werden zu erleben sein. Grund genug, mal reinzuschneien und nicht zuletzt uns Hallo zu sagen.

Okt
5
Do
Burg Ranis | 05. 10. 2017 | Lesung mit Peter Wawerzinek: „Bin ein Schreiberling“ @ Burg Ranis
Okt 5 um 19:30 – 22:00

Der Lese-Zeichen e. V. präsentiert:

Das Schreiben wurde ihm nicht in die Wiege gelegt, wohl aber das Wundern und Grübeln darüber, was ihm das Leben an Erfahrungen bereit hielt – als mecklenburgisches Heimkind, als gefürchteter Plauderer, als Wanderdichter auf verbotenen Wohnungslesungen, als Geheimtipp, als Scheiternder, als triumphierender Champion.
Über diese Erfahrungen, über die Selbsterfindung als Autor, über schaurig-komische Erlebnisse im Literaturbetrieb, über sein »Eintauchen« in die alltäglichen Lebensweisen als Voraussetzung fürs Schreiben, über Orte von Köln-Böll bis Dresden-Pegida, in die er eingeladen wurde als See-, Orts- oder Stadtschreiber (und die er aushalten musste) und über Momente, in denen das Schreiben zu einer anderen und sehr riskanten Form der Existenz wird – davon erzählt er anspruchsvoll und komisch in diesem Buch.
Schöne, anekdotenreiche Geschichten wechseln sich ab mit genauen, selbstironischen Reflektionen über die eigene Rolle als Autor in einem Literaturbetrieb, der gern auf Rendite setzt und sich mit dem genialen Entwurf ganz, ganz schwer tut.

Mit Musik von Lukas Rauchstein.

Eine Veranstaltung des Lese-Zeichen e.V. mit freundlicher Unterstützung der GGP Media GmbH.
__

Outbird wird einmal mehr mit einer erlesenen Auswahl an Whiskys, Rums, Wodkas, darüber hinaus Weinen, Bieren, Säften, anderen Getränken, aber auch empfehlenswerten Büchern abseits des Massenmarktes die Gäste empfangen.
__

Bildnachweis: Mario Keim

Okt
7
Sa
Deatz-Centrum Lichtenstein | 07. 10. 2017 | Lichtensteiner Bücherschau @ Daetz-Centrum
Okt 7 um 10:00 – 18:00

Edition Outbird“ präsentiert sich gemeinsam mit dem „Telescope Verlag“ auf der Lichtensteiner Bücherschau, die sich selbst wie folgt beschreibt:

„Die Lichtensteiner Bücherschau ist ein kleine, feine regionale Büchermesse im Daetz-Centrum.

Lichtenstein in Sachsen, wie wir es korrekt benennen sollten, weil es sonst schnell zu Verwechselungen kommt, liegt als ›grüne Vorstadt‹ des Erzgebirges zwischen Chemnitz und Zwickau. Lichtenstein/Sa. ist eine Kleinstadt im Landkreis Zwickau und bekannt auch für die ›Miniwelt‹, ein Landschaftspark, in dem Gebäude, Denkmäler und kulturelle Stätten aus der ganzen Welt auf ca. 4 ha im Maßstab 1:25 dargestellt werden. Darüber hinaus ist das Daetz-Centrum eine faszinierende Welt der Holzbildhauerkunst, eine Dauerausstellung aus Afrika, Nordamerika, Asien und Europa.

Die Lichtensteiner Bücherschau richtet sich an Buch- und Literaturschaffenden aus der Region um Sachsen und an kleinen Verlagen in ganz Deutschland. Aussteller präsentieren sich auf der Lichtensteiner Bücherschau mit ihren Büchern, sowie Druck- und Verlagsprodukten. Darüber hinaus sind ausstellende Handwerksunternehmen und Vereine mit ihren Produkten und Dienstleistungen vertreten. Verschiedene Autorenlesungen und künstlerische Darbietungen runden das Angebot der Lichtensteiner Bücherschau ab.“

Wir freuen uns – auf Sie und auf die Bücherschau!

Okt
24
Di
Galerie Raum 16 Leipzig | 24. 10. 2017 | Buchpremiere Hauke von Grimm „WortLand“ @ Sinnträger Tattoo Leipzig
Okt 24 um 20:00 – 22:00

„Edition Outbird“-Autor Hauke von Grimm wird gemeinsam mit dem Weltenbummler und Meister der literarisch fesselnden Tiefenphilosphie Michael Schweßinger in der „Galerie Raum 16“ im coolsten Tattooshop Leipzigs, Sinnträger-Tattoo, seine Buchpremiere von „WortLand“ – Teil 2 – zelebrieren. Richtig gelesen: von Grimm liest nicht, er holt die Zuhörer ab, bringt sie zum Lachen, lässt ihnen den Atem stocken, verstört sie, und erzeugt in seinen Lesungen immer wieder diese greifbare Energie, die Zuhörer nicht mehr loslassen mag.

Am 14. 07. 2017 ist bei „Edition Outbird“ sein neues Buch „WortLand“ erschienen: ein fesselnder Spannungsbogen skurriler Erzählungen, schalkhafter Verstiegenheiten, fein beobachtender ShortStories, aber auch lyrisch-spielerischer Worttänze. „WortLand“ mag man nicht wieder weglegen, sein packender Sog ist freundlich, sein Klang illustre Mischung aus sonnigem Lachen, Nachdenklichkeit, aber auch Mahnung und Abstieg in menschliche Zwischendecks.

Mit Sinnträger-Tattoo bekommt sein literarisches Wesen eine mehr als würdige Umgebung – wir freuen uns drauf!

Okt
27
Fr
Thüringer Landtag Erfurt | 27. 10. 2017 | Fachtag Literatur @ Thüringer Landtag
Okt 27 um 9:00 – 16:00

Edition Outbird“ nimmt am ersten Thüringer „Fachtag Literatur“ teil:

„Den ersten Fachtag Literatur unter dem Titel „Thüringen – ein Literaturland mit Zukunft.“ findet am Freitag, 27. Oktober 2017, im Thüringer Landtag statt. Angeregt durch den Thüringer Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, wird er vom Thüringer Literaturrat e. V. in enger inhaltlicher Zusammenarbeit mit der Thüringer Staatskanzlei organisiert und durchgeführt. Der Fachtag richtet sich an Autorinnen und Autoren, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Buchhändlerinnen und Buchhändler, die Thüringer Kulturämter, Medienvertreter, Literaturvermittler, literarische Vereine und Gesellschaften. Themenschwerpunkte werden die soziale und rechtliche Seite des literarischen Schaffens, die Literaturförderung durch die öffentliche Hand, die Lage auf dem Büchermarkt und die Chancen und Risiken der Digitalisierung sein.

Kulturminister Prof. Dr. Hoff, der bei der Eröffnung des Fachtages ein Grußwort halten wird, sagt vorab: „Thüringen verfügt über eine vielseitige Literaturlandschaft. Der Fachtag Literatur richtet sich vor allem auch an die Menschen, die die Literatur verfassen, lektorieren, übersetzen, verlegen, vermitteln und präsentieren. Gemeinsam mit dem Thüringer Literaturrat e. V. möchte die Landesregierung angesichts der Herausforderungen der Digitalisierung, der allgemeinen Marktentwicklung und ganz grundlegenden Veränderungen von Literaturproduktionen und Publikumsverhalten, Rahmenbedingen diskutieren, um neue Wege bei den Schwerpunkten und Instrumenten der Literaturförderung zu finden.“

Eva Leipprand, die Bundesvorsitzende des Verbandes deutscher Schriftsteller, wird in einem einführenden Vortrag über das „Kulturgut Buch“ und die Beziehungen zwischen Literatur und Politik sprechen. In einem Vortrag von Nina George, Mitglied im Präsidium des P.E.N.-Zentrums Deutschland, wird es um eine Bestandsaufnahme zur sozialen Lage von Künstlern in Deutschland gehen, um Fragen des Urheberrechts und weitere, die für Schriftstellerinnen und Schriftsteller ebenso von Interesse sind wie für Literaturvermittler und -förderer.

An den Vortrag schließt sich ein Podium zum Thema „Buchhandelsperspektiven“ an, das aufzeigt, wie Autoren und ihre Bücher sich heute auf dem Buchmarkt zwischen Self-Publishing und etablierten Verlagen behaupten können. Ein zweites Podium wird den Blick auf engagierte kleinere und mittelständische Verlage in Thüringen richten, die sich zwischen den Branchenriesen zu behaupten versuchen. Nicht zuletzt spielen in alle Themen des Fachtages die Fragen nach der Förderpolitik des Freistaats Thüringen hinein, wie Stipendien und Preise vergeben werden, wie Synergien zwischen Literatur und Politik entstehen können und welche künftigen Aufgaben Land und literarischen Akteuren bevorstehen.“

Wir sind gespannt.

Okt
29
So
Pinsenberghalle Krölpa | 29. 10. 2017 | Das Kabarett „Leipziger Pfeffermühle“ präsentiert: „Wir verschlafen das!“ @ Pinsenberghalle Krölpa
Okt 29 um 16:00 – 18:30

Der Lese-Zeichen e. V. präsentiert:

Während die einen das Aussitzen üben, praktizieren die anderen das disziplinierte Weghören. Und dann kommt auch noch die Leipziger Pfeffermühle mit dem bühnenreifen Vorschlag „Wir verschlafen das“. Als könne man aussitzende Bundestagsberufene und gestützte Rückgratlose im Tiefschlaf zurück lassen. Oder geht die Vergangenheit direkt in die Zukunft über, wenn man schläft? Und ist nicht in Deutschland das Gegenteil von Frühlingserwachen stets spät-rechts-Einschlafen? Also dann wohl doch lieber völlig übermüdet als ständig überwacht.
Sie merken schon, „Wir verschlafen das“ ist ein Satire-Mix für Ausgeschlafene und zugleich der beste Muntermacher. Dafür sorgen überzeugend auf der Bühne Elisabeth Sonntag, Matthias Avemarg oder Jürgen Stegmann und (nicht nur am Piano) Marcus Ludwig.
__

Outbird wird einmal mehr mit einer erlesenen Auswahl an Whiskys, Rums, Wodkas, darüber hinaus Weinen, Bieren, Säften, anderen Getränken, aber auch Snacks fürs leibliche Wohl die Gäste empfangen.
__

Bildnachweis: Gemeinde Krölpa