Bernemann & Dresden: Rückblick auf ereignisreiche Veranstaltungstage

Mit den letzten Tagen blicken wir auf gleich drei aufeinanderfolgende Veranstaltungen zurück, die gute und ausgewählte Literatur zum Inhalt hatten.

Am 07. und 08. September las Dirk Bernemann im Pößnecker Franzenshof und in der Geraer Theaterfabrik vor jeweils gut zwanzig, zum Teil eigens angereisten Gästen aus einer Auswahl bereits erschienener Bücher, aber auch seines in Arbeit befindlichen Folgeromans. Bernemann versteht es, das Publikum mit seinen mal humorvollen, mal verstiegenen und morbiden Short Stories und Romanfragmenten zu fesseln und zum Lachen zu bringen, was sich nicht zuletzt im regen Verkauf seiner Bücher wiederspiegelte – anschließende Diskussionen im beinahe familiären Rahmen inklusive. Beide Abende moderierte Autorenkollege und Rezitator M. Kruppe im gewohnt unterhaltsamen Stil. Zum umfassenden Bericht folgen Sie bitte diesem Link zum Veranstalter Corvus e. V..

Am 09. September präsentierten wir unsere „Edition Outbird“ auf der mit feinem Blick seitens der Organisatorin zusammengestellten Dresdner Büchermesse „Dresden (er)lesen“, die im höchst stilvollen Ambiente des Schlosses Albrechtsberg stattfand. Auch hier war das Klima beinahe familiär, auch hier ergaben sich viele Gespräche mit KollegInnen und Gästen. Im Rahmen der perfekt durchorganisierten Veranstaltung lasen unter anderen Größen des Literaturbetriebes wie Nina George oder Luci van Org, die im persönlichen Gespräch unserem Wunsch zustimmte, auch 2019 wieder in Ostthüringen die ein oder andere Lesung – dann aus ihrem derzeit in Arbeit befindlichen Roman – zu gestalten. Wir freuen uns auf sie.

Auch gab es zahlreiche Gespräche an unserem Messestand, die den Spannungsbogen zwischen Literatur und den ebenfalls dargebotenen internationalen Whiskyspezialitäten ebenso zum Thema hatten wie unser literarisches Profil als Verlag sowie unsere Tätigkeitsfelder Veranstaltungen, Bücher und ausgewählte Märkte. Als am weitesten angereiste Gesprächspartnerin begrüßten wir eine Wienerin an unserem Stand, mit der wir uns rege über den alternativen Kulturbetrieb austauschten.

Mit diesem kurzen Rückblick schauen wir auf angefüllte, sehr reichhaltige Tage zurück, die uns einmal mehr die Gelegenheit gaben, uns mit unserem Profil als (Mit)Veranstalter, Sponsor und Verlag zu zeigen. Unser Dank gilt neben den zahlreichen Gästen und LiteraturfreundInnen insbesondere Dirk Bernemann, dem Franzenshof, der Theater- und Philharmonie Thüringen GmbH, der Thüringer Kulturstiftung, der Thalia Buchhandlung Gera sowie für Dresden der Organisatorin Katharina Salomo von „Salomo Publishing“.

Vielen herzlichen Dank!

Zu den Fotogalerien folgen Sie bitte diesem und diesem Link.
_____________________________________________________________________________________